Sicherheit geben

+
Günter Frommhold ist Sicherheitsberater für Senioren.

Heusenstamm - Ansprechpartner für ältere Menschen sollen die „Sicherheitsberater“ sein, die die Polizei in Offenbach schon seit Jahren ausbildet. „Wir können nicht immer da und überall sein“, sagt Polizeisprecher Josef Michael Rösch. Von Claudia Bechthold

Und da sei es gut, dass möglichst Gleichaltrige vor Ort seien, die zumindest wissen, wo man Hilfe erhalten kann. Ein solches Seminar hat der Heusenstammer Günter Frommhold abgelegt.

Günter Frommhold hat mit seinen 76 Jahren noch keine Lust, sich zum „alten Eisen“ zählen zu lassen. „Ich möchte mich gern noch ein bisschen einbringen“, sagt er. Deshalb hat er ein Seminar der Polizei besucht. Und darf sich jetzt ganz offiziell „Sicherheitsberater für Senioren“ nennen.

Die Idee hatte Karl-Heinz Kühnle, Leiter des Ordnungsamtes der Stadt, als Günter Frommhold ihn fragte, ob er eine ehrenamtliche Aufgabe für ihn wisse. Schon lange war Kühnle auf der Suche nach einem geeigneten Bürger, der älteren Menschen gern helfen möchte. Und so meldete sich der Senior zu einem solchen Seminar an.

Der Pensionär kennt Heusenstamm gut. 1968 ist er nach Rembrücken gezogen, wo er zunächst bis 1985 gewohnt hat. Dann zog er um nach Heusenstamm ins Sommerfeld. Bis zum Ende seines 60. Lebensjahrs war Günter Frommhold Pilot, unter anderem auch für die Lufthansa. Danach war er noch fünf Jahre als Sachverständiger für das Luftfahrtbundesamt tätig.

Nun will er beraten und helfen. Vor allem vorbeugend. „Damit Seniorinnen und Senioren nicht so leichte Opfer von Diebstählen und Raubüberfällen werden.“ Und auch beim bargeldlosen Zahlungsverkehr hat er gelernt, wie man es Menschen mit bösen Absichten schwerer machen kann, sich fremdes Geld anzueignen. „Überhaupt kann ich den Bürgern zum Thema Internet viele Ratschläge geben, wie sich sicher im weltweiten Netz bewegen können“, betont Frommhold.

Ebenfalls am Herzen liegt ihm das Verhalten im Straßenverkehr, bei dem man zum Beispiel einkalkulieren müsse, dass nicht mehr alles so schnell gehe, wie man sich das vielleicht wünsche. Ein weiteres Thema für ihn ist der Schutz vor Einbrechern zu „überschaubaren Kosten“.

Vor allem wird der neue Sicherheitsberater Vorträge halten, zum Beispiel bei der Katholischen Erwachsenenbildung oder bei der Senioren-Union. Aber auch einzelne Anfragen will er gerne beantworten. Wer sich an ihn wenden möchte, kann Günter Frommhold unter Tel.: 06104/1679 telefonisch erreichen.

Und wer selbst „Sicherheitsberater werden möchte, kann sich unter Tel.: 069/8098-1230 an Peter Bender im Polizeiladen wenden, sagt Rösch.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare