1. Startseite
  2. Region
  3. Heusenstamm

Lange Leisten halten Platten

Erstellt:

Von: Claudia Bechthold

Kommentare

null
Aluminium-Leisten (Bild unten) verstärken zusätzlich die Halterung der Deckenplatten. Bad-Leiter Daniel Rau kontrolliert Gitter der Überläufe. © clb

Heusenstamm - Wände streichen, Filter reinigen, Fugen erneuern, Fenster putzen: Einmal im Jahr wird das Schwimmbad an der Jahnstraße geschlossen, um es von Grund auf zu reinigen. Seit mehr als einer Woche ist das Bad derzeit zu. Von Claudia Bechthold

Die eigentlichen Reinigungsarbeiten beginnen aber erst jetzt. Die langen Leisten sind aus Aluminium. Einige liegen noch verpackt am Beckenrand. Es sind überzählige Leisten, die gelagert werden, falls mal eine ersetzt werden muss. Wie ein stilisiertes Omega sehen sie aus, und ihre breiten Schenkel halten nun zusätzlich die weißen Platten der Deckenverkleidung im Schwimmbad. Wie berichtet, hatte sich im vergangenen August eine solche etwa zehn Kilogramm schwere Platte plötzlich gelöst und war ins Schwimmerbecken gefallen. Eine junge Frau wurde dabei leicht verletzt. Seitdem waren riesige Netze über den Becken gespannt. Herabgestürzt ist seitdem allerdings keine weitere Platte.

Lesen Sie dazu auch:

Jetzt schützen Netze die Badegäste

Platte abgestürzt: Bad ist zu

Danach war unter anderem mit dem Hersteller der Deckenverkleidung beraten worden, wie ein solcher Vorfall künftig zu verhindern sei. Nun haben Mitarbeiter einer Montagefirma jene Leisten zwischen den Platten als zusätzliche Halterung angebracht. „Die Arbeiten waren schneller als geplant fertig“, freut sich Schwimmbad-Leiter Daniel Rau. Und für die Montage entstehen der Stadt keine Kosten“, versichert Erster Stadtrat Uwe Michael Hajdu. Das Wasser ist inzwischen aus den Becken abgelassen. Insgesamt 800 000 Liter passen allein in das große Becken. Nun müssen zum Beispiel einige so genannte Wartungs-Fugen ersetzt werden. Bestimmte Fugen werden ganz bewusst mit Silikon gefüllt, da dieses leichter zu entfernen und zu erneuern ist.

Sechs „Schwallwasserbehälter“

Sauber gemacht werden aber auch die sechs „Schwallwasserbehälter“. Zusammengerechnet 700 Kilogramm Filtersand, der mit Aktivkohle versetzt ist, werden aufgefüllt. Außerdem muss die Technik gewartet werden. „Dazu zählt zum Beispiel das Schmieren der Pumpen“, erläutert Rau. Im Gebäude selbst sind derzeit auch die Maler aktiv. Wände werden gestrichen, so manche Ecke wird nun durch breite Edelstahl-Leisten geschützt. Gereinigt werden natürlich auch die große Glasfassaden in Richtung Süden und Westen. Neu gestaltet wird der Durchbruch von Schwimmbad zum neuen Fitness-Zentrum in der ehemaligen Halle im Forst. Zwar gab es schon vorher einen Durchgang. doch war dieser bislang durch eine Eisentür verschlossen. Eine Grundreinigung erfahren natürlich auch die Räume der Sauna im Erdgeschoss des Bades an der Jahnstraße. Außerdem wird dort nun ein Notruf-System eingebaut, wie es neuerdings für Saunen vorgeschrieben wird.

null
© clb

„Im Moment liegen wir gut im Zeitplan“, sagt Daniel Rau. Dennoch, genau kann er noch nicht sagen, wann das Bad wieder öffnet. „Wir hoffen, es bis zum Ende der nächsten Woche zu schaffen.“ Und dann kann er kommen, der Sommer. Auf dem Außengelände soll im August wieder Kino geboten werden. Wegen des großen Erfolgs in den beiden Jahren zuvor, diesmal an drei Abenden. Die Filme, die dann gezeigt werden, stehen allerdings noch nicht fest.

Die schlimmsten Sünden am Strand und Pool

Auch interessant

Kommentare