Skulptur in neuer Verantwortung

Bürgerforum Rembrücken übergibt Gedenkstein zur 750-Jahr-Feier an die Stadt

Das Bürgerforum Rembrücken hat den Gedenkstein an die Stadt übergeben: Dr. Hartmut von Kienle (von links), Bürgermeister Halil Öztas und Patrick Witte.
+
Das Bürgerforum Rembrücken hat den Gedenkstein an die Stadt übergeben: Dr. Hartmut von Kienle (von links), Bürgermeister Halil Öztas und Patrick Witte.

Drei Jahre ist es her, dass am 6. Mai 2018 der Auftakt zu den Feierlichkeiten zum 750-jährigen Bestehen Rembrückens begangen wurde. Aus diesem Anlass wurde auch ein Gedenkstein offiziell eingeweiht, der seither an der Einmündung der Hauptstraße zur Heusenstammer Straße an das Ereignis erinnert.

Heusenstamm – Gestaltet haben die Skulptur aus Sandstein und Stahlelementen Patrick Witte und Tatjana Adelt. „Rembrücken, unser Dorf im Grünen“, heißt es darauf, und „1268 - 2018“. Zu sehen ist außerdem der stilisierte Kopf eines Rindes. Rembrücken entstand aus dem Namen „Rintbrucken“, wie es in der Ersterwähnung 1268 zu lesen ist.

Großzügige Spenden von Bürgerinnen und Bürgern

Das Kunstwerk entstand im Namen des Bürgerforums Rembrücken, einem losen Zusammenschluss engagierter Bewohner des Ortsteils, die sich um die Interessen der Menschen dort kümmern. Finanziert wurde es mit der Unterstützung großzügiger Rembrücker Spenderinnen und Spender. Das Forum trägt auch der Tatsache Rechnung, dass sich Rembrücken seinen speziellen Charakter und sein eigenes Zusammengehörigkeitsgefühl bewahrt hat.

Mittlerweile hat die Skulptur die erwünschte Patina auf den Stahlelementen entwickelt. Und nun hat sie ganz offiziell die Eigentümerin gewechselt. Patrick Witte und Dr. Hartmut von Kienle vom Bürgerforum gaben die Verantwortung für den Gedenkstein ab. Von nun an zeichnet die Stadt Heusenstamm für die Erhaltung und Pflege der Fläche inklusive Skulptur verantwortlich. Bürgermeister Halil Öztas traf sich dazu mit den beiden Vertretern des Bürgerforums. Eigentlich hatte die Übergabe schon Ende vergangenen Jahres stattfinden sollen, musste aber krankheitsbedingt verschoben werden. (clb)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare