Spezialisten für die politische Arbeit

Freie Wähler Heusenstamm stellen ihre Kandidaten zur Kommunalwahl auf

Zur Kommunalwahl treten die Freien Wähler an mit (von links) Benedikt Lippert, Dominik Blümmel, Matthias Fisch, Silvia Lampert, Ali Ugur, Barbara Horn, Sandra Horn, Thomas Hemberger, Jens Leiss und Stefanie Hemberger.
+
Zur Kommunalwahl treten die Freien Wähler an mit (von links) Benedikt Lippert, Dominik Blümmel, Matthias Fisch, Silvia Lampert, Ali Ugur, Barbara Horn, Sandra Horn, Thomas Hemberger, Jens Leiss und Stefanie Hemberger.

Drei Säulen werde das Programm der Freien Wähler Heusenstamm (FWH) für die Kommunalwahl am 14. März haben, kündigt deren Sprecher Matthias Fisch an: Digitalisierung, Nahverkehr und Lebensqualität.

Heusenstamm – Zunächst hat der Verein am Freitagabend aber seine Liste für die Wahl beschlossen. An der Spitze steht die Fraktionsvorsitzende Sandra Horn, gefolgt von Silvia Lampert, ebenfalls Stadtverordnete. „Wir sind die einzige Wählervereinigung oder Partei, die mit gleich zwei Frauen an der Spitze in den Wahlkampf geht“, betonte Fisch. Die FWH hätten ein ereignisreiches Jahr hinter sich, nicht nur politisch, sondern auch im Verein. Er sei glücklich über die Zusammenstellung der Liste, die mit 13 Kandidaten sehr homogen sei. Sechs Frauen und sieben Männer mit einem Durchschnittsalter von 43 Jahren könne man präsentieren. Zähle man nur die ersten acht, sinke das Durchschnittsalter sogar auf 38 Jahre.

Zudem sei es gelungen, sagte Fisch, der selbst auf Platz fünf der Liste steht, wichtige Spezialisten für die politische Arbeit zu gewinnen. Das gelte etwa für Dominik Blümmel (Platz sieben) als Spezialist für Finanzen, Sandra Horn mit den Schwerpunkten Jugend und Soziales, Benedikt Lippert zum Thema Verkehr sowie Klaus Ommert als Fachmann für das Thema Natur. Aber auch in anderen Bereichen sei man „wirklich gut besetzt“.

Auf Platz drei der Freien-Wähler-Liste, die am Ende einstimmig von den Anwesenden beschlossen wurde, steht Ali Ugur, seit dem Sommer ebenfalls Stadtverordneter. Ihm folgen der Student der Humangeografie, Benedikt Lippert, Vermögensberater Matthias Fisch, Sachbearbeiterin Stefanie Hemberger und Wirtschaftsrechtstudent Dominik Blümmel.

Heusenstamm: Freie Wähler wollen Digitalisierung und Nahverkehr verbessern

Auf Platz acht kandidiert Monique Weidner, gefolgt von Patershausen-Landwirt Klaus Ommert und Thomas Hemberger. Schreinermeister Jens Leiss aus Rembrücken steht auf Platz elf. Ihm folgt Barbara Horn, die die Freien Wähler als ehrenamtliche Stadträtin im Magistrat repräsentiert und über langjährige Erfahrung in der Kommunalpolitik verfügt. Auf Platz 13 schließlich steht Stephanie Fisch, die als Tagesmutter tätig ist.

Ihr Wahlprogramm wollen die Freien Wähler, die derzeit über drei Sitze im Stadtparlament verfügen und mit SPD und Grünen in einer Kooperation zusammenarbeiten, in den kommenden Wochen verabschieden. Neben der Digitalisierung, die nicht nur für die Verwaltung, sondern auch in Richtung Wirtschaft verbessert werden soll, wollen sich die Freien Wähler für den Nahverkehr – auch im Sinne einer fahrradfreundlichen Stadt – sowie unter dem Motto „Lebensqualität“ für die Natur, die Sicherheit und das Vereinsleben engagieren. (Von Claudia Bechthold)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare