Erik Schulze ist neuer Vorsitzender / Karsten Sigl stand nicht mehr zur Verfügung

„Stabwechsel“ bei den Heusenstammer Sozialdemokraten

Erik Schulze ist neuer Vorsitzender der SPD.
+
Erik Schulze ist neuer Vorsitzender der SPD.

Die SPD in der Schlossstadt hat mit Erik Schulze einen neuen Vorsitzenden. Karsten Sigl, der dieses Amt rund drei Jahre inne hatte, stand dafür nicht mehr zur Verfügung. Damit hat sich die Partei gut einen Monat nach der Kommunalwahl personell erneuert.

Heusenstamm - Während einer Mitgliederversammlung wählten die Sozialdemokraten nach eigenen Angaben den 35 Jahre alten Personalratsvorsitzenden Erik Schulze einstimmig zu ihrem neuen Vorsitzenden. Er war einziger Kandidat. Erik Schulze lebt seit fünf Jahren in der Schlossstadt und arbeitet bei der Stadtverwaltung in Obertshausen. Er ist zweiter Vorsitzender des Rugby Klubs Heusenstamm und seit wenigen Tagen ehrenamtlicher Stadtrat.

Zu seiner Stellvertreterin wurde Andrea Köper aus Rembrücken gewählt. Die gelernte Rechtsanwalts- und Notariatsfachangestellte ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern. Ehrenamtlich tätig ist sie in einem Hospiz. Der Einsatz für sozial schwache Menschen sei ihr sehr wichtig, heißt es in einer Mitteilung. Zum Finanzvorstand wurde Oliver Cramm gewählt. Der verheiratete Angestellte und Vater einer Tochter war in der abgelaufenen Legislaturperiode Stadtverordneter.

Komplettiert wird der neue Vorstand von Schriftführerin Andrea Faber. Die gelernte Groß- und Außenhandelskauffrau setzt sich aktiv gegen Rechtsextremismus und für die Gleichberechtigung ein. Daneben wurden 13 Beisitzerinnen und Beisitzer in den Vorstand gewählt. Dies sind Jolanta Siemon, Christian Schleussing, Larissa Münz, Christine Löwe, Bernd Blesenkemper, Martin Turowski, Till Scholz, Simone Paesler, Halil Öztas, Jose Moreno Perez, Melis Karakas, Melanie Gomoluch und Volker Sedlacek.

Karsten Sigl hatte vor der Wahl ein Resümee seines Engagements während der vergangenen 20 Jahre in verschiedenen Funktionen innerhalb der Partei, zuletzt drei Jahre als Vorsitzender, gezogen. Vieles sei in dieser Zeit erreicht worden, betonte Sigl. Durch die Wahl von Bürgermeister Halil Öztas und die Kooperation habe man in den vergangenen fünf Jahren deutliche Akzente gesetzt und die Stadt vorangebracht. Er dankte allen politischen Wegbegleitern. Sein Plan, die SPD Heusenstamm „sichtbar“ zu machen, sei gelungen: „Ich habe mir nicht erträumen können, dass wir einen so großen Mitgliederzuwachs erfahren.“ Die vielen Neueintritte zeigten, dass sozialdemokratische Politik in Heusenstamm wirke.

Sein Ziel, eine Juso-Gruppe zu gründen, habe er nicht mehr umsetzen können. Das sei jetzt eine Aufgabe für den neuen Vorstand. Karsten Sigl: „Nunmehr ist aber die Zeit reif, den Staffelstab in die Hände von jüngeren Menschen zu geben, die ihre frischen Ideen einbringen können und eine größere Affinität zu digitalen Prozessen haben.“ Er werde aber „mit voller Kraft“ die anstehende Bürgermeisterwahl begleiten und auch als Stadtverordneter für sozialdemokratische Themen im Stadtparlament werben, kündigte er an.

Bürgermeister Halil Öztas würdigte die Verdienste von Karsten Sigl. Er könne stolz auf seine Leistungen sein. „Aufrichtige Sozialdemokraten wie Karsten Sigl, die ihr Herz am rechten Fleck tragen, die Bedürfnisse von Bedürftigen ernst nehmen, für ihre Überzeugungen kämpfen, verlässlich sind und die eine kerzengerade Haltung haben und Extremisten die Stirn bieten“ seien die Stütze der Partei, betonte Bürgermeister Halil Öztas in seiner Dankesansprache.  clb

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare