Bundesweiter Warnstreik der Gewerkschaft Verdi

Telekom-Mitarbeiter am Campus im Warnstreik

+

Heusenstamm - Am bundesweiten Warnstreik der Gewerkschaft Verdi beteiligt haben sich heute am frühen Morgen auch Mitarbeiter der Deutschen Telekom in Heusenstamm.

Von sechs Uhr an traten sie in den Ausstand, um ihren Forderungen in der laufenden Tarifauseinandersetzung Nachdruck zu verleihen. Die Gewerkschaft fordert für die rund 63.000 Tarifangestellten und Auszubildenden bei der Deutschen Telekom fünf Prozent mehr Lohn. Die Arbeitgeber boten bislang 1,5 Prozent mehr im ersten und weitere 1,3 Prozent im zweiten Jahr. Zeitgleich mit den Warnstreiks, an denen sich laut Verdi 12.500 Telekom-Beschäftigte beteiligt haben, begannen in Bonn die Verhandlungen mit den Arbeitgebern in der entscheidenden Runde. Die Gespräche sind bis zum heutigen Mittwoch angesetzt. Die Arbeitsniederlegungen betrafen nach den Angaben von Verdi vor allem den Kundenservice und die Technik. Im Heusenstammer Campus arbeiten derzeit mehr als 300 Menschen in den Gebieten Technik und Technik-Service.

CeBIT-Start mit Visionen und Zukunftssorgen

clb

Kommentare