Trio bedroht Jungen

Überfall: 13-Jähriger vor Schule ausgeraubt

+
Mit Pfefferspray bedrohte das Trio den Jungen und raubte ihm Wertsachen.

Heusenstamm - Drei Jugendliche konnten Kriminalbeamte am Dienstagvormittag nach einem Straßenraub in Heusenstamm festnehmen. Das Trio hatte zuvor auf der Leibnizstraße in der Nähe der Adolf-Reichwein-Schule einen 13 Jahre alten Schüler beraubt.

Den 13-Jährigen sollen die Täter kurz nach kurz nach 8 Uhr angehalten und mit Pfefferspray bedroht haben. Sie hätten zunächst Geld gefordert, dem Jungen schließlich die Jacke und eine Uhr mit einem Wert von insgesamt etwa 800 Euro abgenommen. Danach flüchtete das Trio laut Polizei in Richtung Innenstadt.

Kurze Zeit später schnappten Beamte der Offenbacher Fachkommissariate 11 und 35 die Verdächtigen: zwei der Jugendlichen, die alle in der Schlossstadt wohnen, sind 15 Jahre alt, einer 16 Jahre. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden sie entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Die Beamten, denen die drei nicht unbekannt sind, schließen nicht aus, dass das Trio für weitere Überfälle verantwortlich sein könnte. Die Kripo bittet daher mögliche weitere Opfer sowie Zeugen des aktuellen Überfalls, sich unter der Nummer 069/8098-1234 zu melden. (clb)

Spektakuläre und kuriose Raubüberfälle

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion