Hoher Schaden

Unbekannte beschädigen Bannturm und Unterführungen

+

Heusenstamm - Bürgermeister Halil Öztas sei verärgert, heißt es. Andere sind entsetzt, machen ihrem Unmut unter anderem auch in den Sozialen Medien des Internets Luft.

Nicht nur vier Bänke entlang der Schlossallee haben Unbekannte mit Farben beschmiert. Der Schaden ist weitaus größer. Denn vor allem der historische Bannturm, Heusenstamms ältestes Gebäude, wurde von den Tätern besprüht. Aber auch die Planen (kleines Bild unten) am Bannturm sowie Unterführungen an der Werner-von-Siemens-Straße (kleines Bild oben) und am Bahnhof. So viele Graffiti auf einen Schlag habe er in 16 Jahren noch nicht erlebt, sagt Bauhof-Leiter Michael Brand.

Der Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Polizei sei eingeschaltet, Anzeige erstattet, bestätigt auch Harry Keckeis, Leiter der Polizeistation Heusenstamm. Die Ermittlungen habe die AG Graffiti der Kripo übernommen, sagt er. Wer Hinweise geben kann, meldet sich unter 069/8098-1234 oder unter 06104/69080. (clb)

Bilder: Feuerwehrfest in Heusenstamm

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion