Essen angebrannt

Feuerwehreinsatz wegen verrauchter Wohnung

Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr im Einsatz mit eingeschaltetem Blaulicht. (Symbolbildsammlung)
+
Ein Löschgruppenfahrzeug der Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild)

Angebranntes Essen war der Grund für einen Feuerwehreinsatz am Samstag um 16.54 Uhr in Heusenstamm. Eine Wohnung im Hochparterre eines Mehrfamilienhauses an der Schweitzerstraße war beim Eintreffen der Brandschützer unter der Leitung von Steffen Ball völlig verqualmt.

Heusenstamm – Eine Frau und zwei Jugendliche wurden aus den Räumen geholt und zur Untersuchung dem Rettungsdienst übergeben. Der Brandherd war zu dieser Zeit bereits gelöscht. Die Einsatzkräfte kontrollierten die Räume mit der Wärmebildkamera und belüfteten diese sowie das Treppenhaus.

Beim Zusammenpacken erschien ein Anwohner aus einem Nachbarhaus. In seiner Wohnung piepe ein Rauchmelder. Die Suche nach der Quelle des Geräuschs und der Ursache blieb ergebnislos. Vermutet wird, dass das Piepen von einem Spielzeug stammte. Gegen 18.30 Uhr war der Einsatz beendet. (clb)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare