Mit Video- und Audiosystemen

Projekt „Brücken bauen Heusenstamm“: Videokonferenz mit dem Vereinsvorstand

Die Vorstandsarbeit der Vereine wird wegen Kontaktverboten schwieriger. Die CDU Heusenstamm hat eine Lösung.

Heusenstamm – Vorstandsarbeit in Vereinen oder die Zusammenarbeit in Organisationen gestalten sich zurzeit an jedem Ort schwierig. Sitzungen und Versammlungen müssen verschoben werden, es ist schwer Vereinbarungen und Entscheidungen zu treffen. Um Vereine und Organisationen zu unterstützen, startete nun das Projekt „Brücken bauen Heusenstamm“.

Mit Hilfe eines Video- und Audiokonferenz-Systems, zur Verfügung gestellt von der Heusenstammer CDU, können sich die Organisatoren und Vorstandsmitglieder austauschen und planen.

Jede Organisation und jeder Verein, der sich für das System anmeldet, erhält einen mit einem Passwort geschützten virtuellen Konferenzraum, teilen die Christdemokraten mit. Beraten und unterstützt werden die Interessenten bei der Installation von Thomas Horsch, Professor für Informatik an der Hochschule Darmstadt, und Steffen Ball, Inhaber einer Kommunikationsagentur. „Die beiden geben natürlich auch gerne Tipps, wenn Vereine und Organisationen ein anderes Konferenzsystems aufbauen wollen“, heißt es weiter.

„Mit dem Projekt ,Brücken bauen Heusenstamm’ wollen wir in diesen schweren Zeiten ein kleines Stück dabei helfen, das Miteinander in unserer Stadt aufrechtzuerhalten“, wirbt Mario Garbuio-von Au, Vorsitzender der Heusenstammer CDU.

Weitere Infos gibt"s per Mail an info@cdu-heusenstamm.de. yfi

Rubriklistenbild: © picture alliance/Catherine Waibel/dpa-tmn

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare