Ortsverein wählt Florian Hain zum Nachfolger von Rolf Lang

Wechsel an der SPD-Parteispitze

Heusenstamm - Bei der Kommunalwahl hat die Heusenstammer SPD so gut abgeschnitten wie seit mehr als 40 Jahren nicht. Zudem stellt die Partei erst zum zweiten Mal in ihrer Nachkriegsgeschichte mit Halil Öztas den Bürgermeister. Jetzt haben die Mitglieder Florian Hain zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Sie leiten nun den SPD-Ortsverein Heusenstamm Vorstand (von links): Hans Raue, Rolf Lang, Jose Moreno, Günter Mannchen, Karsten Sigl, Fritz Müller, Helga Heinrich, Oliver Cramm, Florian Hain, Dieter Turowski, Jolanta Siemon, Gert Kaiser, Andrea Gerlach, Martin Turowski, Christian Schleussing und Gerd Hibbeler.

Florian Hain ist Heusenstammer. Als kleines Kind ist er mit seinen Eltern in die Schlossstadt gezogen. Und die Stadt liegt ihm am Herzen. Schon länger, sagt er, sei es geplant gewesen, dass er Rolf Lang als Vorsitzenden des Ortsvereins seiner Partei ablöse. Aber er habe damit warten wollen, bis seine beruflichen Perspektiven fest standen. Das ist inzwischen so. Der 35 Jahre alte Jurist wurde im vergangenen Jahr zum Richter auf Lebenszeit ernannt. Am Amtsgericht Gelnhausen ist er zur Hälfte für das Familiengericht und für allgemeines Zivilrecht zuständig. Florian Hain ist verheiratet und hat vier Söhne. Rolf Lang hat sich nach 20 Jahren – mit einer Unterbrechung von zwei Jahren – als Vorsitzender des SPD Ortsvereins verabschiedet. Als Fraktionsvorsitzender bleibt er seiner Partei allerdings weiter erhalten: „So lange man mich haben will und so lange die Gesundheit mit macht“, sagt der 67-Jährige und bedankt sich bei den Mitgliedern: „Die Zeit war natürlich sehr konfliktreich, aber ohne Konflikte ist politische Arbeit nicht möglich“. Die Siege der SPD bei der Bürgemeister- und bei der Kommunalwahl seien natürlich die Höhepunkte in seiner Amtszeit gewesen, gibt Lang gern zu: „Mehr kann man in dieser Funktion nicht erreichen; aber das ist nicht mein Verdienst.“

Die Mitglieder des Ortsvereins wählten Florian Hain zum Vorsitzenden. Seine Stellvertreter sind Karsten Sigl und mit Helga Heinrich ein neues Gesicht im Vorstand. Helga Heinrich hat Politikwissenschaft mit den Nebenfächern Jura, Philosophie, Amerikanistik und Allgemeine Sozialwissenschaften studiert. Sie unterrichtet unter anderem Politik und Soziologie an der Hessichen Hochschule für Polizei und Verwaltung in Wiesbaden.

150 Jahre Sozialdemokratie: Geschichte der SPD

Mitglieder des Vorstandes sind Fritz Müller als Schatzmeister und Günter Mannchen als Schriftführer sowie die Beisitzer Rolf Lang, Jose Moreno-Perez, Hans Raue, Oliver Cramm, Andrea Gerlach, Dieter Turowski, Jolanta Siemon, Jochen Leiber, Martin Turowski, Melanie Gomoluch, Gerd Hibbeler, Halil Öztas und Gert Kaiser. Als Revisoren schließlich gewählt wurden Christian Schleussing, Thomas Gogel, Marie-Luise Müller und Klaus Wilhelm. 

jro/clb

Rubriklistenbild: © Roß

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare