Volker Horn hat drei Gründe zum Feiern

Amtsgerichtsdirektor: Runder Geburtstag und Dienstjubiläen

+
Landgerichtspräsident Ralf Köbler überbrachte Volker Horn (links) die Urkunde zum 25-jährigen Dienstjubiläum. Birgit Naumburg von der Geschäftsleitung des Gerichtes und Annette Nowotny (rechts) vom Personalrat gratulierten.

Langen - Ereignisreiche Tage für Amtsgerichtsdirektor Volker Horn: Einen Tag nach seinem 50. Geburtstag überbrachte ihm Landgerichtspräsident Ralf Köbler die Urkunde zum 25-jährigen Dienstjubiläum. Zudem jährte sich Horns Ernennung zum Direktor des Amtsgerichts zum zehnten Mal.

Nach einer Ausbildung zum Beamten im gehobenen Dienst beim Kreis Offenbach absolvierte Horn das Studium der Justizwissenschaften an der Universität Frankfurt. 1996 begann er als Referendar am Landgericht Hanau. Im September 1999 wurde er zum Richter ernannt, zunächst am Amtsgericht Hanau, dann am Landgericht Hanau. Nach weiteren Einsätzen in Wiesbaden beim Hessischen Landtag und beim Amtsgericht Frankfurt wurde Horn am 1. April 2008 zum Direktor des Amtsgerichts Langen ernannt. Seit dieser Zeit erledigt er die Aufgaben des Behördenleiters und darüber hinaus richterliche Tätigkeiten. So war er lange Zeit Strafrichter, derzeit ist er übergangsweise für Betreuungsverfahren zuständig. Weiterhin ist Horn seit vielen Jahren als Prüfer tätig und seit 2015 ständiger Beisitzer des hessischen Richterdienstgerichts. (ble)

Kreuzburgschule Hainburg: Bilder zum 50-jährigen Jubiläum

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare