Besseres Angebot im Bahnhofsgebäude

Mehr Service für Bus- und Bahnfahrer

+
Der DB Service Store im Bahnhof ist nun auch offizielle Fahrkarten-Verkaufsstelle der Kreisverkehrsgesellschaft: Darüber freuen sich (von links) Richard Akrami, Irfan Deganyan, Marko Nabi, Inhaber Gul Mohammed Nabi und Pekai Nabi. Demnächst können Kunden dort auch ihre elektronischen Dauerkarten aufladen. KVG-Geschäftsführer Andreas Maatz (kleines Bild rechts) zeigt schon einmal, wie einfach das geht.

Langen - Extra lange Öffnungszeiten und generell mehr Service für Bus- und Bahnfahrer: Die Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach ist nun mit einer eigenen Verkaufsstelle im DB Service Store, wie der kleine Laden im Bahnhofsgebäude heißt, vertreten. Von Markus Schaible 

Gestern wurde sie offiziell in Betrieb genommen. Möglichkeiten, sich Fahrkarten zu kaufen, gibt es diverse: Viele machen es am Fahrkartenautomaten auf dem Bahnsteig, andere im Internet oder gleich über die App auf dem Smartphone. Es gibt aber auch viele Menschen, die das gerne von Angesicht zu Angesicht bei einem Verkäufer aus Fleisch und Blut tun möchten. Das geht im DB Service Store im Bahnhof Langen sowohl bei Bahn- als auch bei RMV-Tickets schon lange – doch in Bezug auf Fahrkarten im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) nun mit noch mehr Service. Gestern hat die Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach (KVG) dazu eine offizielle Verkaufsstelle in dem kleinen Laden/Kiosk eröffnet.

„Wir möchten, dass die Kunden nicht nur Karten kaufen können, sondern auch kompetente Ansprechpartner vor Ort haben“, erläutert Andreas Maatz, Geschäftsführer der KVG. Bislang wurde der gesamte Ticketverkauf an dem kleinen Schalter in dem Laden über die Bahn abgewickelt. Nun habe Inhaber Gul Mohammed Nabi und sein Team immer den direkten Draht zur KVG, wodurch Probleme oder Fragen schneller und umfassender gelöst werden könnten, nennt Maatz einen der Vorteile der neuen Zusammenarbeit. Auch würden die Mitarbeiter entsprechend geschult. Davon profitieren, auch wenn sie es vielleicht nicht unbedingt auf den ersten Blick erkennen, letztlich die Kunden: „Wir verbessern damit unseren Kundenservice“, betont der Geschäftsführer der KVG: „Wir sind einfach viel näher dran als die Bahn.“

16 Verkaufsstellen hat die KVG damit im Kreis, doch die Langener habe ein Alleinstellungsmerkmal, wie Maatz hervorhebt: Es sind die langen Öffnungszeiten, in denen das Team Kunden rund um das Thema ÖPNV berät und Einzelfahrscheine, Gruppenkarten, Tageskarten, Wochen- sowie Monatskarten verkauft: montags bis freitags von 5 Uhr an, samstags ab 6 und sonntags ab 7 Uhr – und das jeweils bis Mitternacht. Außerdem sind in der neuen Verkaufsstelle Kundenkarten, Berufsschulausweise, Informationsmaterial zum RMV-Fahrkartenangebot, Fahrplanbücher sowie eine Karte des Kreises Offenbach mit allen Bus- und Bahnlinien erhältlich. In Kürze soll ferner in dem Geschäft eine elektronische Anzeigetafel installiert werden, auf der die aktuellen Abfahrtszeiten von S-Bahnen und Bussen abzulesen sind.

Hier zieht ein ganzer Bahnhof um

Ausgestattet ist der DB Service Store als erste der KVG-Verkaufsstellen mit einem ganz neuen Computer-Terminal. In etwa vier bis fünf Wochen sollen Kunden über dieses auch die Möglichkeit haben, elektronische Dauerkarten (Chip-Karten im Scheckkartenformat) aufzuladen. Das ist zwar auch an den Fahrkartenautomaten möglich, doch viele Kunden seien unsicher, ob das auch richtig funktioniere, und würden das doch lieber bei einem Menschen erledigen, weiß Linn Locke, Vertriebsleiterin der KVG. Und auch die Rückgabe bereits gekaufter Karten sei am Schalter deutlich einfacher als am Automaten.

Von den Verbesserungen profitieren nicht nur Langener Bürger, ist sich Frieder Gebhardt sicher: „Der Bahnhof ist Dreh- und Angelpunkt im Westkreis“, sagt der Bürgermeister. „Wir haben unsere Park-and-Ride-Anlagen über die Jahre kontinuierlich erweitert und sie sind immer voll.“ Das zeige, dass der Langener Bahnhof von vielen Pendlern auch aus umliegenden Kommunen zum Umsteigen in Richtung Frankfurt genutzt werde.

Im Zug Russland entdecken

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare