Benefizkonzert für soziale Projekte

Rocken für den Padre

Langen - Stolze 2000 Euro kostet eine der Hütten, die Lothar Bauchrowitz in Rondonopolis wie am Fließband zusammenbaut. Der brasilianische Padre und sein Team kümmern sich um arme Leute, die nicht einmal ein Dach über dem Kopf haben. Von Manuel Schubert

Im Juli kriegen sie Besuch aus Deutschland: Eine 20-köpfige Gruppe des Bistums Mainz reist für drei Wochen nach Brasilien, um dort den Weltjugendtag zu besuchen und die sozialen Projekte des Pfarrers zu unterstützen. Dabei sind auch vier Langener. Um nicht mit leeren Händen anzukommen, veranstalten sie am Freitag, 28. Juni, ein Benefizkonzert in der Albertus-Magnus-Kirche.

Schon seit einigen Monaten rühren The Vu Huynh (18), Christian Studenroth, Marius Wagner und Clemens Komorek (alle 19) die Werbetrommel für ihren gemeinnützigen Trip. In den Räumen der Albertus-Magnus-Kirche organisierten sie einen offenen Jugendtreff. Mit dem Verkauf von Getränken konnten sie so ihre Reisekasse bereits etwas aufbessern. Außerdem stellten sie Spendenhäuschen in den katholischen Kirchen Langens auf. Und nun soll die Musik noch einige Euro einbringen.

Songs aus den Charts im akustischen Gewand

Unter dem Namen WJT Boys werden die vier Freunde Songs aus den Charts im akustischen Gewand präsentieren. Aufgrund verschiedener Umstände – Abi, Urlaub, Ebbelwoifest – steht die genaue Setlist noch nicht. Doch alles werde rechtzeitig fertig, verspricht Marius Wagner. Die Jungs wollen eine bunte Mischung aufführen: „Jamie Cullum, Mumford & Sons, Macklemore, vielleicht A Day to Remember, mal sehen“, kündigt Wagner an.

An Bühnenerfahrung mangelt es dem Quartett nicht: Wagner und Komorek spielen gemeinsam in der Band Final Confusion. Bei den Konzerten und Musicals der Dreieichschule gehören Wagner, Studenroth und Huynh ebenfalls zum Stammpersonal. „Wir werden das schon rechtzeitig hinkriegen“, flachst Wagner.

Neben den WJT Boys wird es am Freitag auch Santo Subito zu hören geben. Die jungen Erwachsenen bilden die Kirchenband der Albertus-Magnus-Kirche und haben sowohl christliche als auch weltliche Musik im Repertoire. Als dritter Programmpunkt werden Christian Studenroth und The Vu Huynh, an der Orgel Platz nehmen und einige Stücke zum Besten geben.

Großes Abenteuer in Brasilien

Am 9. Juli brechen die vier Langener auf zu ihrem großen Abenteuer in Brasilien. Padre Bauchrowitz und seine sozialen Projekte besucht die Reisegruppe zuerst. Doch die Besucher aus Deutschland wollen nicht nur einen Scheck überreichen, sondern beim Häuserbauen selbst mit anpacken. Für die Zeit in Rondonopolis stehen außerdem ein Fußballturnier mit den ortsansässigen Jugendlichen und ein Besuch im Seniorenheim auf dem Programm. Danach geht es weiter ins Pantanal, Weltnaturerbe und mit 230 000 Quadratkilometern eines der größten Binnenland-Feuchtgebiete der Welt. Auf die kurze Verschnaufpause folgt schließlich der Weltjugendtag in Rio de Janeiro, zusammen mit tausenden Jugendlichen aus aller Welt. Am 2. August geht es zurück in die Heimat.

Weitere Informationen:

www.wjtsozial.de

Die aktuellen Unruhen in Brasilien beobachtet Marius Wagner mit gemischten Gefühlen. „Ich schaue mir das aufmerksam an“, sagt der 17-Jährige. Er habe jedoch keine Angst, betont er voller Vorfreude. „Das wird schon spitze.“ Das Benefizkonzert beginnt um 19.15 Uhr, Einlass ist eine Viertelstunde vorher. Der gesamte Erlös geht an die Projekte von Padre Lothar Bauchrowitz.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare