Dank für viele Jahrzehnte währendes Engagement

Sechs Ehrenamtliche erhalten Landesehrenbrief

Aktiv in Politik, Sport, Musik und Mütterzentrum: Martina Dröll, Martina Sauerborn, Gabriele Becker und Heinz Klenk (vordere Reihe von links) aus Langen.
+
Aktiv in Politik, Sport, Musik und Mütterzentrum: Martina Dröll, Martina Sauerborn, Gabriele Becker und Heinz Klenk (vordere Reihe von links) aus Langen.

Im Rahmen einer großen Feier hat die Ehrenamtsagentur des Kreises Offenbach im Kempinski-Hotel Gravenbruch 13 engagierte Bürgerinnen und Bürger mit dem Landesehrenbrief ausgezeichnet – darunter gleich sechs Langener und Egelsbacher: Martina Dröll, Martina Sauerborn, Gabriele Becker, Heinz Klenk, Michael Lama und Klaus Dieter Bergerhausen.

Langen/Egelsbach – „Gerade in der Zeit der jetzt durchlebten Pandemie mit ihren Einschränkungen waren es Sie, die versucht haben, die noch möglichen Kontakte zu Menschen in Not aufrecht zu erhalten“, betonte Landrat Oliver Quilling (CDU).

Martina Dröll ist seit 35 Jahren bei den Langener Grünen und im Umweltschutz aktiv. 1986 gründete sie das Mütterzentrum mit. Aktuell ist sie Fraktionsvorsitzende der Grünen in der Stadtverordnetenversammlung. Sie sei eine gesellschaftspolitisch engagierte Frau, die voller Ideen stecke, wie man Dinge ändern und angehen kann, hieß es in der Laudatio. Martina Sauerborn ist seit 2001 Mitglied im Langener Mandolinenorchester und als Mandolinen- und Gitarrenspielerin aktiv. Ihr besonderes Augenmerk gilt dem Nachwuchs. Seit 2012 organisiert sie zusammen mit ihrem Mann diverse Förderprojekte an Langener Grundschulen.

Gabriele Becker zählt ebenfalls zu den Gründerinnen des Mütterzentrums, wo sie seit 2002 Kassenprüferin ist. Sie setzte sich 1990 mit anderen Müttern dafür ein, dass Langener Straßen nach verdienten Frauen benannt wurden, und organisierte bundesweite Mütterkongresse. Als „Vereinsmensch im wahrsten Sinne des Wortes“ wurde Heinz Klenk in der Laudatio gewürdigt: Er engagiert sich seit 1999 als Tischtennis-Schiedsrichter und Pressewart beim TTC Langen, zudem ist er Schriftführer beim Obst- und Gartenbauverein Langen, für die Seniorenhilfe übernimmt er Fahrdienste und backt Kuchen für das Sonntagscafé. Obendrein plant er Wanderungen für den Freundeskreis der Kolpingsfamilie.

Engagierte Egelsbacher: KGE-Vorsitzender Michael Lama und Gemeindevorstandsmitglied Klaus Dieter Bergerhausen (vorne von links).

Michael Lama hat schon quasi in allen großen Egelsbacher Vereinen Verantwortung übernommen: Er war vier Jahre lang Vorsitzender der Kerbgemeinschaft, sieben Jahre Fußball-Abteilungsleiter bei der SG Egelsbach, seit 2015 ist er Vorsitzender der Karneval-Gesellschaft. In Sport und Politik hat sich Klaus Dieter Bergerhausen verdient gemacht: Für die Egelsbacher CDU, bei der er seit 1998 Mitglied ist, sitzt er im Gemeindevorstand. Und beim Tanzsport-Club fungiert Bergerhausen schon seit 1997 als Kassenwart.  (lfp/msc)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare