Zwei Albanern schweigen sich vor Gericht aus

Klauen: Ja - Vor Gericht gestehen: Nein

Langen/Darmstadt - In Deutschland wird im Durchschnitt alle vier Minuten eine Wohnung aufgebrochen, die Zahl nahm laut polizeilicher Kriminalstatistik 2012 um 8,7 Prozent auf 144 .117 Fälle zu und ist seit Jahren ansteigend. Von Silke Gelhausen-Schüßler

Gleichzeitig sank die Aufklärungsrate von 20 Prozent (2007) auf 15,7 Prozent.

Umso erfreulicher, wenn sich einige der Gauner dann doch irgendwann vor dem Richter wiederfinden, wie jetzt im Fall einer Einbruchserie vor dem Darmstädter Amtsgericht. Behgjet S. (44) und Rexhep I. (40) werden beschuldigt, von Ende Januar bis Februar dieses Jahres an zehn Wohnungseinbrüchen in Mittelhessen und dem Rhein-Main-Gebiet beteiligt zu sein, darunter auch an Einbrüchen in Langen und Sprendlingen.

Geschnappt wurden sie in Frankfurt-Heddernheim. Die Polizei hatte das Tatfahrzeug unbemerkt mit GPS bestückt, bei drei Fällen wurde es zudem in der Nähe der Tatorte observiert. Dennoch schweigen sich die Albaner mit serbischer Staatsangehörigkeit vor Gericht aus, theoretisch könnte ja auch jeder andere das Fahrzeug benutzt haben.

Schmuck und Bargeld erbeutet

Die Beute betrug insgesamt 18.000 Euro. In Langen wechselten am 26. Januar in der Sofienstraße Schmuck im Wert von 3  500 Euro und 30 Euro Bargeld den Besitzer, in der Sprendlinger Weilbornstraße am selben Tag eine Goldhalskette von unbekanntem Wert sowie 700 Euro Bargeld.

Wie viele Personen insgesamt an der Einbruchserie beteiligt sind, ist unklar. Das Verfahren gegen einen dritten Angeklagten wurde abgetrennt. S., der in Frankfurt eine Familie mit drei Kindern unterhält, ist vorbestraft, sein Komplize I. ohne festen Wohnsitz taucht bisher nicht im deutschen Zentralregister auf.

Das sind die Hauptstädte der Langfinger

Top 10 - Die Hauptstädte der Langfinger

Ein Rechtsgespräch kurz nach Verhandlungsbeginn brachte keine Einigung, beiden Verteidigern erscheinen die Strafvorschläge von Oberstaatsanwalt Klaus Reinhardt zu hoch. Der Prozess wurde deshalb nach nur einer Stunde Verhandlungsdauer vertagt – Ende offen.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare