Geprägt durch zwei Großprojekte

BILANZ Baugenossenschaft Langen präsentiert Mitgliedern gutes Ergebnis 2019

Die Grundlage für gleich drei Bauprojekte hat die Baugenossenschaft Langen geschaffen.
+
Die Grundlage für gleich drei Bauprojekte hat die Baugenossenschaft Langen geschaffen.

„Bauen! Bauen! Bauen!“, so beschreibt der Vorstand der Baugenossenschaft Langen das zurückliegende Geschäftsjahr. Um dem steigenden Bedarf an bezahlbarem Wohnraum gerecht zu werden, haben die selbst ernannten „Wohnraumkönner“ 2019 die Grundlage für gleich drei Bauprojekte geschaffen.

Langen – Der Bau eines fünfstöckigen Appartementgebäudes in der Robert-Bosch-Straße sei dabei ein vergleichsweise kleines Projekt. Die zwei großen Wohnbauprojekte der Baugenossenschaft sind das Vorhaben „Steinberg Leben“ sowie die „Anna-Sofien-Höfe“ im Langener Norden. Beide Quartiere schaffen rund 250 neue Wohnungen.

Unter Corona-Vorschriften hat die Baugenossenschaft kürzlich ihre jährliche ordentliche Mitgliederversammlung abgehalten, durch die Dr. Christoph Motzko, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Baugenossenschaft Langen und Professor an der TU Darmstadt, führte.

Mit Mund-Nase-Maske und ausreichendem Abstand zwischen den Sitzplätzen versammelten sich die Mitglieder, denen der Vorstand für 2019 wieder einen erfolgreichen Jahresabschluss präsentieren konnte. „Wir beurteilen die Entwicklung sehr positiv und konnten im Berichtsjahr die Weichen für eine nachhaltig wachsende, sozial verantwortbare Wohnraumversorgung stellen“, resümierte Vorstandsmitglied Stephan Langner, der die Zahlen präsentierte.

Die Bilanzsumme 2019 liegt mit rund 80, 4 Millionen Euro wieder über dem Vorjahresergebnis (2018: 73,5). Mit der Hausbewirtschaftung wurde ein Umsatz von 12.3 Millionen erzielt, der ebenfalls über dem Ergebnis von 2018 liegt. Der Jahresüberschuss beträgt 87 937,09 Euro, der ausgewiesene Bilanzgewinn 88 630,96 Euro. Die 3 270 Mitglieder dürfen sich über die Dividende von 86 716,80 Euro freuen, die auf sie verteilt wird. Die anwesenden Mitglieder folgten bei der Verteilung dem Vorschlag des stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrates, Berthold Matyschok, Leiter des Forschungsbereiches Thermische Turbomaschinen bei TU Darmstadt.

Neben den Bilanzzahlen stand die Wahl des Aufsichtsrats an, der den Vorstand der Baugenossen fördert und überwacht. Jeweils einstimmig wiedergewählt wurden die Aufsichtsratsmitglieder Stephan Braun, Geschäftsführer des Kaufhauses Braun, Uwe Daneke, leitender Magistratsdirektor außer Dienst, sowie Wolfgang Schroth, Steuerberater der Kanzlei Krippner & Schroth.  jrd

Infos zu den Bauprojekten in Langen im Internet

baugenossenschaft-langen.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare