PBA und SPIE freuen sich über Bundeserfolg von Azubi

Glanzleistung in Mechatronik

Freuen sich über den Bundessieg von Mechatroniker Leon Schreiber (Zweiter von links): Claudio Monaco, Fachbereichsleiter Kältetechnik/Sanitär, Heizung, Klima bei der PBA (links), Andreas Meese, Ausbildungsbeauftragter der Firma SPIE, sowie PBA-Geschäftsführer Thomas Keil gratulieren zum Erfolg.
+
Freuen sich über den Bundessieg von Mechatroniker Leon Schreiber (Zweiter von links): Claudio Monaco, Fachbereichsleiter Kältetechnik/Sanitär, Heizung, Klima bei der PBA (links), Andreas Meese, Ausbildungsbeauftragter der Firma SPIE, sowie PBA-Geschäftsführer Thomas Keil gratulieren zum Erfolg.

Großer Erfolg bei der Pittler ProRegion Berufsausbildung GmbH (PBA): Leon Schreiber von der SPIE GmbH hat seine Ausbildung zum Mechatroniker für Kältetechnik jetzt als Bundessieger abgeschlossen.

Langen – Die Firma SPIE GmbH mit dem Sitz der Niederlassung Süd-Main in Frankfurt ist eine von derzeit 15 Firmen, die in Langen Mechatroniker für Kältetechnik nach IHK-Richtlinien ausbilden lassen. Die Auszubildenden werden von den Niederlassungen Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf und direkt aus Langen (früher SAG) bei der PBA ausgebildet. Darüber hinaus lernen Azubis des Kooperationspartners seit dem Jahr 2017 bei der PBA die weiteren Ausbildungsberufe Anlagenmechaniker SHK, Elektroniker für Gebäude- und Infrastruktursysteme, Industriemechaniker und Industrieelektroniker. Außerdem deckt die Kooperation zwischen SPIE und PBA verschiedene Praktika für unterschiedliche duale Studiengänge ab.

Der Ausbildungsbeauftragte der Firma SPIE, Andreas Meese, ist regelmäßig in Langen vor Ort und tauscht sich mit den Bereichsleitern und Ausbildern über den aktuellen Wissensstand der Auszubildenden sowie über die Ausbildungspläne aus. Gemeinsam optimieren beide Seiten die Inhalte und Abläufe. Die Auszubildenden, die nicht aus Hessen kommen, können in den PBA-eigenen Unterkünften übernachten.

Bundessieger Leon Schreiber konnte seine Ausbildung um ein halbes Jahr verkürzen. „Und das sogar bei Corona-Bedingungen, eine echt tolle Leistung“, gratuliert Bürgermeister Jan Werner. Pläne hat der junge Mann – was seine berufliche Laufbahn betrifft – klar vor Augen. Es soll auf dem kürzesten Weg zur Meisterprüfung gehen. „Na dann bleibt weiterhin ja nur noch, viel Erfolg zu wünschen!“, sagt Andreas Meese.

„Dass eine Ausbildung mit dem Bundessieg abgeschlossen wird, ist eine herausragende persönliche Leistung“, betont Bürgermeister Werner. Dieser Erfolg zeige auch, welche hohe Qualität die Aus- und Weiterbildung bei der PBA habe, die bekanntlich plant ihren Standort auszubauen.  (jrd)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare