Langener und Egelsbacher Feuerwehr löschen

Großbrand auf Gelände der Vogelliebhaber

Symbolbild: Die Feuerwehr musste am Dienstagmorgen einen Brand auf einem Firmengelände in Hanau löschen. 
+
Symbolbild: Die Feuerwehr musste am Dienstagmorgen einen Brand auf einem Firmengelände in Hanau löschen. 

Am Donnerstagabend um 21.06 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Langen zu einem Großbrand gerufen: Auf dem ehemaligen Vereinsgelände der Vogelliebhaber Langen in der Feldgemarkung an der Darmstädter Straße brannte das Vereinsheim.

Langen – „Das komplette Gebäude stand im Vollbrand“, berichtet Stadtbrandinspektor Frank Stöcker. Die Holzhütte war gegen 21.10 Uhr vollständig heruntergebrannt, rund 45 Feuerwehrleute aus Langen und Egelsbach waren aber noch gut drei Stunden damit beschäftigt, den Brand zu löschen.

Dabei gab es eine Schwierigkeit: „Es gibt kein Wasser vor Ort, wir mussten es erst aufwendig dort hinfahren“, sagt Stöcker. Die Feuerwehr Egelsbach half dabei, eine Wasserentnahmestelle einzurichten und transportierte im Pendelverkehr Löschwasser an die zwischen beiden Kommunen liegende Einsatzstelle. So konnten schließlich drei Trupps unter Atemschutz den Brand löschen. Erst kurz nach Mitternacht war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Durch das Feuer wurden Anbauten, Tische, Stühle und Bäume beschädigt. Tiere befanden sich längst keine mehr auf dem Vereinsgelände. Der Schaden liegt nach erster Schätzung der Polizei bei 50 000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen und ist für Hinweise unter z 069 8098-1234 zu erreichen.  jrd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare