Sechste Art-Promenade in der mittleren Bahnstraße

Die Innenstadt wird wieder zur Kunst-Meile

+
Was wird bei der Art Promenade in diesem Bilderrahmen zu sehen sein? Dieses Geheimnis werden die Art People gemäß dem Motto „Schau mal hin“ lüften.

Langen - Der neu bemalte Pavillon vor der Ludwig-Erk-Schule an der Bahnstraße macht es deutlich: Die nächste Art-Promenade steht vor der Tür. „Schau mal hin …“ heißt es da auf den Wänden.

Unter diesem Motto werden die Art People am ersten September-Wochenende in der Romorantin- und der Long-Eaton-Anlage eine Vielzahl von Kunstwerken ausstellen und zum Verkauf anbieten. Die Langener Künstlergruppe hat sich längst vor Ort und in der Region einen guten Namen gemacht, wurde im vorigen Jahr von der Stadt mit dem Kulturellen Förderpreis ausgezeichnet und überrascht immer wieder mit gelungenen Aktionen und Ausstellungen. Jetzt organisiert sie die sechste Art-Promenade, die abermals den Langener Markt mit seinem verkaufsoffenen Sonntag flankiert. Über die Werke der Art People hinaus regen 30 Gastkünstler aus der Umgebung zum Hinschauen an. Die gesamte Grünanlage – vom Pavillon bis zur Goethestraße – verwandelt sich in einen bunten Parcours, auf dem klassische Malereien ebenso vertreten sind wie moderne und abstrakte Objekte. Überdies erfreuen Fotografien, Collagen, Skulpturen und Mixed Media (Bildgestaltung mit verschiedenen Techniken und Materialien) das Auge und garantieren reichlich Abwechslung auf der 200 Meter langen Kunstmeile.

Außerdem gibt es wie immer eine kleine Ecke, in der Jung und Alt ihre kreative Ader entdecken und sich künstlerisch betätigen können. Untermalt wird die Art-Promenade am Samstag (2. September) durch Klänge aus der lokalen Musikszene. Es spielen Nina Rose, die Semytones, Conray und das Folk-Ensemble der Musikschule. „,Schau mal hin ...‘ ist eine Aufforderung, die nicht nur für die nächste Art-Promenade gilt, sondern alle ermuntern möchte, mit offenen Augen durchs Leben zu gehen und seine Umgebung und Umwelt besser wahrzunehmen“, heißt es in der Vorankündigung dieser besonderen Art der Ausstellung. Am Samstag, 2. September, ist sie von 16 bis 22 Uhr geöffnet, am Sonntag, 3. September, dem Langener Markt, von 11 bis 18 Uhr. (ble)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare