Haus Kunterbunt hat neuen Anstrich / Deutsche Bank stellt Renovierungstrupp und spendet 1 800 Euro

Jetzt macht die Kita ihrem Namen wieder alle Ehre

+
Juhu, die Kita Kunterbunt ist tatsächlich wieder kunterbunt: Fast 30 große und kleine Helfer rund um das Team der Deutschen Bank haben die Wände der Kindertagesstätte im Nordend angepinselt und nebenbei aufgeräumt. 

In frischen, bunten Farben, mit teilweise neuer Ausstattung und einmal komplett aufgeräumt kommt das Haus Kunterbunt im Langener Nordend daher.

Langen – Tatkräftige Unterstützung hat die Kindertagesstätte, die aktuell 65 Mädchen und Jungen im Alter von ein bis sechs Jahren besuchen, bei ihrer Frischzellenkur von einem Team der hiesigen Deutsche-Bank-Filiale erhalten. Im Rahmen ihrer alljährlichen konzernweiten „Social Days“ haben Mitarbeiter an zwei Aktionstagen bei den Renovierungsarbeiten mitangepackt, zu denen das Geldinstitut obendrein 1 800 Euro beigesteuert hat.

Das Haus Kunterbunt bietet seinen Kindergruppen diverse Lern- und Erfahrungsfelder, zum Beispiel Essen und Kochen, Malen und Kreativität, Lesen, Rollenspiel, Sport und Natur. Das Außengelände umfasst Garten, großen Sandbereich und viel Platz zum Spielen und Toben. Der Fokus der Verschönerungsaktion lag freilich auf den Innenräumen. „Für eine noch schönere Spielatmosphäre, die die Kreativität und Entwicklung der Kinder fördert, krempeln wir gern die Ärmel hoch“, erklärt Christine Fischer im Namen des Deutsche-Bank-Teams.

Und so packten Kitapersonal, Banker und ebenso ein halbes Dutzend Kitakinder an den Aktionstagen an – unter dem Strich waren rund 30 große und kleine Helfer im Einsatz. Über das Resultat freuen sich nicht nur Kitaleiterin Antje Vogel und ihre achtköpfige Betreuungsmannschaft. „Fünf Spiel- und Lernbereiche, zwei Garderoben und der Flur im Eingangsbereich grüßen mit neuem, einladendem Anstrich“, resümiert Vogel und dankt den Deutsch-Bankern für die Schützenhilfe. hob

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare