Polizei sucht Zeugen

Jugendlicher bei Unfall nahe Asklepios Klinik verletzt

Langen - Nach einem Unfall mit einem verletzten jugendlichen Radfahrer nahe der Asklepios Klinik sucht die Polizei Zeugen. Das Unglück ereignete sich bereits vergangenen Donnerstagmorgen; mitgeteilt wurde es allerdings erst jetzt.

Der 15-Jährige war gegen 7.30 Uhr auf seinem üblichen Weg zur Schule geradelt, als ihm auf der Zufahrtsstraße zum Hochhaus (Röntgenstraße 13/Bereich ehemaliges Schwesternwohnheim) ein Auto entgegenkam. Die Fahrerin soll dabei nicht weit genug rechts gefahren sein. Der Jugendliche musste stark bremsen, stürzte vor das Auto und zog sich Schürfwunden zu. Der 15-Jährige trug einen Helm und erlitt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Kopfverletzungen, obwohl er laut eigenen Angaben mit dem Kopf auf die Straße fiel.

Die Unfallverursacherin, eine schlanke, junge Frau mit langem Haar (oben braun, unten blond) und ihr kurzhaariger Beifahrer kümmerten sich nicht um den vor ihrem Auto liegenden Jungen und fuhren davon, nachdem er sein Fahrrad beiseitegeschafft hatte. Es soll ein kleines weißes Auto mit hohem Kofferraum gewesen sein. Die Unfallfluchtermittler bitten Zeugen, sich unter Tel.: 06183/91155-0 zu melden. (ble)

Crash-Test mit Radfahrer: Das passiert beim Aufprall

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion