Defekte Heizungsanlage

Kellerbrand verursacht 25.000 Euro Sachschaden

Langen - Auf circa 25.000 Euro schätzt Stadtbrandinspektor Frank Stöcker den am Dienstagnachmittag durch einen Kellerbrand entstandenen Schaden an einer Doppelhaushälfte in der Friedrichstraße.

Die Wehr war um 15.45 Uhr zu dem Feuer gerufen worden, das ersten Erkenntnissen zufolge eine defekte Heizungsanlage verursacht hatte. Beim Eintreffen der knapp zwei Dutzend Einsatzkräfte drang starker Rauch aus dem Keller – „unser erstes Augenmerk galt dem Gas-Haupthahn, den wir sofort zugedreht haben“, so Stöcker. Die Flammen waren rasch unter Kontrolle, die drei Hausbewohner kamen mit dem Schrecken davon. Allerdings müssen sie sich fürs Erste eine neue Behausung suchen, denn ihr Domizil ist vorerst unbewohnbar. „Weniger wegen des Feuers, sondern weil die Haustechnik hin ist und es weder Gas noch Strom noch Wasser gibt“, so Stöcker. Wegen des Einsatzes wurde die Friedrichstraße bis 16.30 Uhr gesperrt.

Bilder: Brand nach Party in Einfamilienhaus

hob

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion