Kostenlose Porträts am Langener Markt

Künstler nehmen ehemaliges Traditionsgeschäft in Beschlag

+
Die beiden Fotografen Olaf Hermann (rechts) und Rainer Kraus fotografieren am verkaufsoffenen Sonntag kostenlos.

Langen -  Professionelle Porträts zum Nulltarif – dieses Angebot machen die Initiative Citymarketing (Geschäftsleute, Stadt und Gewerbeverein) sowie die beiden Fotografen Olaf Hermann und Rainer Kraus den Besuchern beim Langener Markt, dem verkaufsoffenen Sonntag am 2. September.

Der Schauplatz passt bei der Aktion wie das Objektiv auf die Kamera: Das ehemalige Ladengeschäft von Photo Porst an der oberen Bahnstraße, das seit einigen Monaten leer steht, verwandelt sich in ein Pop-up-Fotostudio (Pop-up-Stores sind temporäre Geschäfte). Als Reminiszenz an diese langjährige Nutzung werden die beiden Fotografen ein Studio einrichten mit Lampen und einem Hintergrund Besucher des Langener Marktes porträtieren. Direkt nach dem „Shooting“ werden die Aufnahmen gemeinsam am Bildschirm ausgewählt und können als Druck im Format 13 mal 18 Zentimeter mit nach Hause genommen werden.

Initiiert hat die Aktion Wirtschaftsförderer Joachim Kolbe. Voraussetzung war die Unterstützung der Langener Firma Salco und ihrer Geschäftsführer Rida und Adrian Khalifé, die den Laden zur Verfügung stellen. Der Projektentwickler hat die Immobilie erworben und beabsichtigt, an der oberen Bahnstraße zu investieren. Das Unternehmen überlässt der Stadt die Porst-Räumlichkeiten aber nicht nur zum Langener Markt, sondern noch darüber hinaus. Da sagte Joachim Kolbe, der neben der Wirtschaftsförderung auch den städtischen Kulturfachdienst leitet, natürlich nicht nein und hat bereits einen Plan in der Schublade. Wie schon im Einkaufszentrum Oberlinden und vor Kurzem im ehemaligen Musikhaus Luley ein paar Häuser weiter am Lutherplatz soll abermals eine Übergangsgalerie den Leerstand beziehungsweise in diesem Fall die Zeit bis zu einem Neubau überbrücken. Der temporäre Kunstraum firmiert wieder unter dem Titel „Zeitgeist“, wird ansprechend gestaltet und hiesigen Fotografen und Künstlern ein Forum bieten.

Doch zunächst werden Olaf Hermann und Rainer Kraus auf den Auslöser drücken. Ihr Fotostudio öffnen sie während des Langener Markts von 11 bis 18 Uhr. Die beiden Profis fotografieren abwechselnd. Auch wenn niemand etwas zahlen muss, sind Hermann und Kraus dankbar über eine Spende zur Unterstützung der Aktion „Lebendiger Adventskalender“ des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Langen.

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Für den Fotografen Olaf Hermann hat das Projekt auch eine emotionale Seite. Es ist für ihn ein wenig „Back to the roots“ – eine Rückkehr zu seinen eigenen fotografischen Wurzeln. Startete er doch Anfang der 1980er Jahre bei Photo Porst mit einem Aushilfsjob als Schüler seinen beruflichen Einstieg in die Fotografie. Nach seiner Ausbildung hat er zunächst weiter bei der Marke mit der langen Tradition gearbeitet, war dann als Presse-, Werbe- und Architekturfotograf tätig, bevor er sich auf menschliche Motive spezialisierte. Seit 2006 ist er selbstständiger Werbefotograf. Als gebürtigem Langener liegen ihm die Stadtentwicklung und das Stadtmarketing ganz besonders am Herzen.

Rainer Kraus lebte früher in Langen und ist heute in Ingelheim zu Hause. Als erfolgreicher Bildermacher ist er freiberuflich für Unternehmen, Agenturen und Verlage im Einsatz. (ble)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare