Verzögerungen bei Freischaltung der schnellen Internetanschlüsse

Kunden sauer: Warteschleife für Turbo-Netz der Telekom 

+

Langen - Mit High-Speed im Internet surfen – das verspricht der Breitbandausbau der Telekom für 17 .000 Langener Haushalte. Doch was die Freischaltung der Anschlüsse angeht, legt das Unternehmen nicht gerade Höchstgeschwindigkeit an den Tag. Zum Ärger der Kunden. Von Julia Radgen

Gleichzeitig telefonieren, surfen und fernsehen, ohne dass etwas hakt und hängt und mit bis zu 100 MBit/s Daten herunterladen. Wer sich diesen Komfort für Zuhause sichern wollte, bekam als Starttermin in Langen – auch auf der Infoveranstaltung in der Stadthalle – den Monat September mitgeteilt. Auch gegenüber unserer Zeitung nannte ein Unternehmenssprecher den 18. September als Freischalttermin für die neuen, schnellen Internetanschlüsse. Um die zu ermöglichen, hat die Telekom etwa 21 Kilometer Glasfaser verlegt und 42 Multifunktionsgehäuse aufgestellt.

Doch wer den schnellen Internetzugang in Langen beantragt hat, ist bislang noch nicht „auf die Überholspur“ gewechselt, wie das Unternehmen wirbt, sondern verbleibt – um im Bild zu bleiben – bislang auf dem Standstreifen. Dass die Anschlüsse noch nicht freigeschaltet sind, verärgert viele unserer Leser. Ein Kunde berichtet, dass ihn das Unternehmen auf seine Nachfrage hin von Woche zu Woche vertröstet. Einem weiteren, der den schnellen Zugang erst vor zwei Wochen – nach dem ursprünglich avisierten Freischalttermin – in einem Langener Telekom-Shop buchte, erging es ähnlich. Er erhielt kurz nach der Vertragsunterzeichnung ein Schreiben des Unternehmens, dass es den geplanten Freischaltungstermin verschieben müsse.

Die Telekom-Pressesprecherin Stefanie Halle erklärt gegenüber unserer Zeitung zu den Problemen in Langen: „Leider kommt es bei der angekündigten Inbetriebnahme des neuen Netzes zu vereinzelten Verzögerungen.“ Die Ursachen dafür will die Telekom „in den nächsten Tagen beseitigen und die Anschlüsse sukzessive buchbar machen.“ Noch ausstehende Arbeiten würden gerade erledigt und Fehler beseitigt, sagt Halle. „Bis zur Buchbarkeit der neuen Anschlüsse kann es in Einzelfällen noch eine bis zwei Wochen dauern.“ Nähere Angaben zu den Gründen für die Verspätung macht die Sprecherin des Unternehmens jedoch nicht, sie bittet Kunden um Geduld: „Wir arbeiten mit Hochdruck an der Lösung und bitten, die Verzögerung zu entschuldigen.“

20 Tipps: Sicher surfen und telefonieren

Für aktuelle Infos verweist die Telekom-Sprecherin auf den Blog www.telekom.de/Kreis-Offenbach. Beim Netzausbau am Standort Langen ist zurzeit „bis November“ angegeben. Wer lieber mit Mitarbeitern des Magenta-Riesen redet, wendet sich an die Telekom-Shops und beteiligte Fachhändler oder wählt die kostenfreie Nummer 0800 3303000 (7 bis 23 Uhr).

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare