Dreieich, Langen, Egelsbach und Neu-Isenburg

Landtagswahl: Kandidaten und Ergebnisse aus dem Wahlkreis 44

Hessen ist für die Landtagswahl 2018 in 55 Wahlkreise unterteilt, die Gemeinden Langen, Dreieich, Neu-Isenburg und Egelsbach bilden den Wahlkreis 44. Wir stellen die Kandidaten und Ergebnisse aus dem Wahlkreis 44 vor.

Am 28. Oktober ist Landtagswahl in Hessen. Hier finden Sie am Wahlabend einen Link zu den Zahlen aus dem Wahlkreis 44 („Offenbach Land I“), der aus den Städten Langen, Dreieich, Neu-Isenburg und Egelsbach besteht. Bis zum Wahltag können Sie sich in diesem Artikel über die Direktkandidaten des Wahlkreises 44 informieren und das Ergebnis der Landtagswahl 2013 nachlesen.

Der hessische Landtag hat 110 Sitze. Wie bei der Bundestagswahl können die Wähler auch bei der Landtagswahl zwei Kreuzchen machen: Mit der Erststimme entscheiden sie sich für einen Direktkandidaten, mit der zweiten Stimme für eine Partei. 55 Abgeordnete werden demnach in den Wahlkreisen direkt und 55 Abgeordnete aus Landeslisten der Parteien gewählt.

„Auf diese Weise sollen die Vorteile der beiden Wahlsysteme – der Mehrheitswahl und der Verhältniswahl – kombiniert werden“, heißt es auf der Homepage des Landeswahlleiters (mehr Informationen zum Wahlsystem finden Sie hier). Bis zum 20. August können Parteien noch ihre Direktkandidaten nominieren, auch unabhängige Kandidaten dürfen antreten. Hier eine Liste der bislang aufgestellten Kandidaten, am 31. August entscheidet der Wahlleiter über deren Zulassung.

Landtagswahl 2018 in Hessen: Vorläufige Direktkandidaten im Wahlkreis 44

Name

Partei

Geburtsjahr

Beruf

Hartmut Honka

CDU

1978

Landtagsabgeordneter

Andrea Gerlach

SPD

1984

„International Key Account Managerin“

Katy Walther

Grüne

1974

Journalistin

Wolfgang Klein

Linke

1964?

Selbstständig

Matthias Schmidt

FDP

1965?

Dipl.-Ingenieur

Arno Groß

AfD

1950

Kaufmann

Karl-Michael Kraus

Freie Wähler

1957

Vertriebsmanager

Mit Hartmut Honka aus Dreieich schickt die CDU den Kandidaten ins Rennen, der bereits bei den Landtagswahlen 2008, 2009 und 2013 das Direktmandat im Wahlkreis 44 gewann. Die SPD nominierte Andrea Gerlach aus Heusenstamm, für die Grünen tritt Kathy Walther aus Obertshausen an, Wolfgang Klein aus Egelsbach ist Direktkandidat der Linken und der Langener Matthias Schmidt bewirbt sich für die FDP um das Direktmandat. Arno Groß (AfD) und Karl-Michael Kraus komplettieren bislang das Feld der Direktkandidaten im Wahlkreis 44.

Landtagswahl 2013: Ergebnisse der Direktkandidaten im Wahlkreis 44

Bei der Landtagswahl 2013 bewarben sich acht Kandidaten um das Direktmandat, Hartmut Honka entschied die Wahl klar für sich. Hier die Ergebnisse der Erststimmen:

Kandidat

Partei

Stimmen

Prozent

Hartmut Honka

CDU

27.332

43,8%

Corrado Di Benedetto

SPD

18.499

29,7%

Lisa Süß

Grüne

7007

11,2%

Natascha Bingenheimer

Linke

2817

4,5%

Arno Groß

AfD

2238

3,6%

Axel Vogt

FDP

2053

3,3%

Kevin Culina

Piraten

1256

2%

Michael Krehling

Freie Wähler

1153

1,8%

Auch bei den für die prozentuale Zusammensetzung des Landtags entscheidenden Zweitstimmen lag die CDU im Wahlkreis 44 bei der Landtagswahl 2013 vor der SPD. 39 Prozent der Wähler gaben ihre Zweitstimme den Christdemokraten, damit schnitt die Union im Wahlkreis 43 minimal besser ab als auf Landesebene (38,3%).

Insgesamt waren 86.045 Bürger in Neu-Isenburg, Dreieich, Langen und Egelsbach wahlberechtigt, 64.011 Wähler füllten ihren Wahlzettel aus - das entspricht einer Wahlbeteiligung von 74,4 Prozent.

Landtagswahl 2013 in Hessen: Zweistimmen im Wahlkreis 44 (Offenbach Land I)

Partei

Stimmen

Prozent

CDU

24.369

39%

SPD

16.670

26,7%

Grüne

8169

13,1%

FDP

4140

6,6%

Linke

3098

5%

AfD

2692

4,3%

Piraten

1238

2%

Freie Wähler

745

1,2%

NPD

459

0,7%

Die PARTEI

326

0,5%

Republikaner

176

0,3%

ADd

84

0,1%

ÖDP

69

0,1%

Die Grauen

65

0,1%

AVIP

45

0,1%

LUPe

41

0,1%

BüSo

23

0,1%

PSG

18

0,1%

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare