Ziel von Brandstiftern?

Brand von zwei Gartenhütten richtet großen Sachschaden an

Ein Brand von zwei Gartenhütten in Langen hat der Freiwilligen Feuerwehr am Sonntagnachmittag einen Einsatz beschert. Die Hintergründe sind noch unklar.
+
Ein Brand von zwei Gartenhütten in Langen hat der Freiwilligen Feuerwehr am Sonntagnachmittag einen Einsatz beschert. Die Hintergründe sind noch unklar.

Ein Brand von zwei Gartenhütten in Langen hat der Freiwilligen Feuerwehr am Sonntagnachmittag einen Einsatz beschert. Die Hintergründe sind noch unklar.

  • Brand in Langen beschäftigt Feuerwehr und Polizei
  • Großer Sachschaden entsteht
  • Feuerwehr bittet um Hinweise zur Brandursache

Langen - Beim Eintreffen der um kurz vor 15 Uhr am Sonntagnachmittag (12.01.2020) alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr Langen standen ein Holzverschlag im Bereich des Belzborns (Feldgemarkung Richtung Egelsbach), von dem allen Anzeichen nach das Feuer ausgegangen war, sowie zwei benachbarte Gartenhütten in Flammen. „Eine der beiden Gartenlauben war nicht mehr zu retten, die Beschädigungen an der zweiten dürften reparabel sein“, bilanziert Feuerwehr-Einsatzleiter Christian Buchold. 

Brand in Langen: Feuerwehr bittet um Hinweise 

Der Einsatz für die Feuerwehr Langen dauerte rund eineinhalb Stunden. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf zirka 3 000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen und ist für Hinweise unter Telefon 069 8098-1234 zu erreichen. 

Langen: Gartenhütten sind immer wieder Ziele von Brandstiftern   

Gartenhütten geraten immer wieder in Brand. Sie sind zudem ein beliebtes Ziel für Brandstifter. In Langen ging erst vor wenigen Monaten eine Gartenhütte in Flammen auf. Die Einsatzkräfte rückten bei diesem Einsatz von zwei Seiten aus vor, um ein Übergreifen des Feuers auf benachbarte Objekte zu verhindern. Durch in dem Schuppen gelagerte Gefahrstoffe, die den Brand zusätzlich anfeuerten, und die schwierige Erreichbarkeit des Geländes gestalteten sich die Löschmaßnahmen sehr aufwendig. Der Einsatz war erst gegen 23 Uhr beendet. 

Große Rauchwolken zogen bei einem anderen Gartenhütten-Brand über Langen hinweg. Reste einer Gartenhütte, die bereits früher einmal gebrannt hatte, waren erneut in Flammen aufgegangen. Zudem griff das Feuer auf eine daran angrenzende Hecke über. Zwei Trupps löschten den Brand zügig. Von den Resten der Hütte ist nun gar nichts mehr übrig.

Bei einer Serie von Bränden tappen die Ermittler eine Zeit lang im dunkeln. Vor allem Gartenhütten waren immer wieder Ziel von Brandstiftern. Sogar Menschen wurden verletzt. Die nun festgenommenen Verdächtige schockieren die Feuerwehr. Sie stammen aus den eigenen Reihen. 

Von Holger Borchard

Die Polizei sucht bei einem weiteren Fall in Langen nach Zeugen: Eine Frau wurde beim Spaziergang mit ihrem Hund angegriffen und beleidigt. 

Auch in einer Klinik in Langen ist ein Feuer ausgebrochen. Sechs Menschen wurden verletzt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare