Schritt für Schritt zum Langen-Buch

Alte Kunst begeistert junge Künstler

+
Wer will fleißige Handwerker seh’n ... Die Druck-AG der Wallschule freut sich schon auf das Langen-Buch, das traditionelles Wissen und ihre Kreativität vereint.

Langen - Emsig wuseln die Grundschüler durch die Historische Druckwerkstatt der Firma Keim in der Wassergasse. Von Marc Strohfeldt

Ein Teil der elf Kinder, die zur Druck-AG der Wallschule gehören, steht mit Kursleiter Hans Sehring an der großen Presse im Vorraum – der Rest malt, schreibt und klebt im Seminarraum mit Sehrings Kolleginnen Jutta Kerling und Petra Panitz. „Wir stellen gemeinsam ein Langen-Buch her“, erklärt Sehring. Neun Seiten wird das fertige Werk haben, die Auflage wird bei 25 Stück liegen.

Vom Entwurf bis zur Bindung lernen die Zweit- bis Viertklässler sämtliche Arbeitsschritte kennen – bei der Gestaltung dürfen sie ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Seit Bestehen der Druckwerkstatt gibt es diese Kooperation mit der Wallschule bereits. Hans Sehring ist von Anfang an dabei. Dass er auch im 14. Jahr den Spaß am Umgang mit dem Nachwuchs nicht verloren hat, merkt man ihm unmittelbar an.

Mit Abschluss des Kurses wird jedes Kind ein Exemplar mit nach Hause nehmen können, der Bürgermeister wird eines bekommen, das Stadtarchiv, die Schulbibliothek und natürlich die Kursleiter. Ein lebendiges Museum habe die Druckwerkstatt werden sollen, so hatte es sich die Familie Keim anno 2000 gewünscht. „Der Anspruch ist wunderbar umgesetzt worden“, steht nicht nur für Sehring zweifelsfrei fest.

Schulanfang 2013 in Langen

Schulanfang 2013 in Langen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare