Um Ansteckengen zu verhindern

Coronavirus: Volksbank schließt sechs Filialen

+
Die Volksbank Dreieich schließt wegen des Coronavirus Filialen.

Um Ansteckungen zu verhindern: Die Volksbank Dreieich schließt wegen des Coronavirus Filialen.

Langen/Dreieich – Geöffnet bleiben die Beratungs- und Kompetenzcenter in Langen, Sprendlingen, Götzenhain, Neu-Isenburg, Dietzenbach und Eppertshausen – vorübergehend stillgelegt werden die Zweigstellen in Egelsbach, Dreieichenhain, Buchschlag, Offenthal, Gravenbruch und Dietzenbach-Steinberg. Die Bargeldversorgung der Bevölkerung sei trotzdem sichergestellt, betont die Bank.

„Wir möchten aber so dazu beitragen, die rasante Ausbreitung des Virus zu verlangsamen“, sagt Silke Koepfinger vom Vorstandsstab und Team Unternehmensgesundheit der Voba. Für den Geschäftsbetrieb in den weiter geöffneten Filialen habe das Geldinstitut alle erdenklichen Vorsorge- und Unterstützungsleistungen eingeleitet. Um direkten Kontakt zu vermeiden, können daher zum Beispiel Schließfächer nur noch nach individueller Terminvereinbarung über die digital-persönliche Filiale „Volksbank zu Hause“ unter 06103/95-3000 genutzt werden.

„Volksbank zu Hause“ werde in der Krise einen Dreh- und Angelpunkt für Bankgeschäfte bilden, so Vorstandsmitglied Jens Prößer. „Wichtige Fragen lassen sich oft auch am Telefon klären. SB-Geräte helfen bei finanziellen Aufgaben vor Ort, unzählige Bankgeschäfte können selbst online abgewickelt werden. Doch auch weitere digitale Kommunikationswege für unsere Kunden stehen und sind bereits erprobt. So können wir Einschränkungen für unsere Kunden so gering wie nur möglich halten.“

Informationen gibt es unter vobadreieich.de.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare