„Das war gut zu bewältigen“

Wertstoff-Annahmestellen: Das befürchtete Chaos bei der Wiedereröffnung bleibt aus

Keine Schlangen: Der erste Tag der Wiedereröffnung des Wertstoffhofs für Gartenabfälle ging überaus ruhig vonstatten.
+
Keine Schlangen: Der erste Tag der Wiedereröffnung des Wertstoffhofs für Gartenabfälle ging überaus ruhig vonstatten.

An der Darmstädter Straße stehen ganz entspannt zwei Mitarbeiter des Wertstoffhofs, daneben – ebenso entspannt – zwei Ordnungspolizisten.

Langen/Egelsbach – Seit wenigen Minuten ist die Entsorgungseinrichtung nach wochenlanger Schließung wieder geöffnet, zumindest für die Anlieferung von Gartenabfällen. Und aus Furcht, dass es wie in anderen Kommunen am ersten Tag zu einem Massenansturm mit entsprechendem Verkehrschaos kommt, haben die Kommunalen Betriebe mit entsprechend viel Personal vorgesorgt. Jedoch: Es bleibt ruhig. Zwar standen, so berichten die Mitarbeiter, bereits eine halbe Stunde vor Öffnung die ersten Wagen vor dem Tor, doch später kommen nie viele Bürger auf einmal. Auch an der Egelsbacher Annahmestelle geht es den Tag über entspannt zu.

„Wir waren auf alles vorbereitet“, sagt Manfred Pusdrowski, der Leiter der Kommunalen Betriebe (KBL) zum morgendlich hohen Personaleinsatz. „Aber es ging unerwartet friedlich ab. Wir hatten sehr positiv gestimmte Leute, die gekommen sind.“ Das gelte sowohl für den Wertstoffhof in Langen, wo die Anlieferung per Auto erfolgt, als auch für die Annahmestelle in Egelsbach, wo doch etliche mit Schubkarre oder Wägelchen ihren Grünschnitt bringen. Stand 14.30 Uhr zeigt die Statistik 175 Kunden in Langen und 90 in Egelsbach, – „das war gut zu bewältigen“, so Pusdrowski.

Langen: Samstag könnte nächster Stresstest werden

„Natürlich gab es ein paar Leute, die gemeckert haben, weil sie die Schließung nicht einsehen wollten. Aber generell sind wir sehr zufrieden“, sagt der KBL-Chef. Und er hofft, dass es auch in den kommenden Tagen so bleibt. Ein nächster Stresstest könnte der Samstag werden, denn traditionell ist das der besucherstärkste Tag auf dem Wertstoffhof. Pusdrowskis Appell deshalb: „Kommen Sie über die Tage verteilt und nicht alle am Samstag.“ Denn wenn der Ansturm zu groß werde, sei eine vorübergehende Schließung durchaus denkbar.

Auf Unverständnis sei bei einigen Anlieferern die Mengenbegrenzung auf 300 Liter gestoßen, berichtet Pusdrowski. „Das ist aber einfach erklärt: Wir wollen Bezahlvorgänge vermeiden. Und über diese Grenze hinaus kosten jede weiteren 100 Liter 1,50 Euro.“

Der ruhige Ablauf der Wiedereröffnung könne auch Auswirkungen auf eine weitere Öffnung haben: „Je disziplinierter und ruhiger die Prozesse bei der Grünschnittannahme ablaufen, desto schneller können wir auch andere Wertstoffarten wieder annehmen“, verspricht der KBL-Betriebsleiter.

VON MARKUS SCHAIBLE

Öffnungszeiten in Langen

Der Langener Wertstoffhof ist zur Grünschnittannahme montags, dienstags, donnerstags und freitags von 8 bis 17 Uhr geöffnet, samstags von 8 bis 14 Uhr. In Egelsbach (Heidelberger Straße) ist montags bis freitags von 12 bis 17 Uhr, samstags von 9 bis 14 Uhr auf.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare