Personal

Polizei Langen: Diese Frau ist künftig "Schutzfrau vor Ort"

+
Schutzfrau vor Ort: Tatjana Rasch. 

Tatjana Rasch ist "Schutzfrau vor Ort" der Polizeistation Langen. Sie ist auch für Egelsbach und Dreieich zuständig.

Langen - Rasch war bereits von 1999 an für gut elf Jahre – darunter auch als Diensthundeführerin – bei der im Langener Rathaus beheimateten Polizeistation und kennt daher ihren Dienstbezirk wie ihre Westentasche, zumal sie seinerzeit sowohl in Egelsbach als auch in Langen gewohnt hat. Heute lebt die 50-Jährige mit ihrem Sohn in Dreieich.

Nach ihrer Zeit in Langen wechselte Rasch für zwei Jahre als Funksprecherin in die Einsatzzentrale in Offenbach und anschließend zur regionalen Ermittlungsgruppe West nach Dreieich. Dort war sie unter anderem als Sachbearbeiterin für Straftaten von Jugendlichen und Heranwachsenden tätig.

Auch interessant: Langener Feuerwehr rettet unter Polizeischutz: "Völlig abgedrehte Situation"

Langen: Tatjana Rasch kommt zur Langener Polizei zurück

Nun also kehrt sie zu ihrer ersten Dienststelle zurück. Neben ihrer Hauptaufgabe als sogenannte Tagesermittlerin – zum Beispiel im Bereich von Aufenthalts- und Ordnungswidrigkeitsermittlungen – steht sie nun zusätzlich als Ansprechpartnerin der Polizei zur Verfügung. Bürger können sich bei Fragen zur Sicherheit und Ordnung direkt an die Schutzfrau vor Ort wenden und sie anrufen.

Tatjana Rasch: "Schutzfrau vor Ort" soll Kriminalitätsopfer betreuen

Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die Betreuung von Kriminalitätsopfern. Bei Bedarf stellt Rasch auch Kontakt zu anderen Behörden – wie zum Beispiel Gericht oder Stadtverwaltung sowie zu Hilfseinrichtungen wie etwa dem Weißen Ring her.

Tatjana Rasch freut sich sehr auf ihre neue Aufgabe: „Aus meiner Zeit als Polizeihundeführerin bin ich tatsächlich noch einigen Bürgern bekannt und bereits vielfach angesprochen worden. Daran möchte ich anknüpfen und meine Kontakte zu den Bewohnern aus Langen, Egelsbach und Dreieich ausweiten.“

Kontaktmöglichkeit

Polizeioberkommissarin Tatjana Rasch ist über die Wache der Polizeistation Langen, Telefonnummer 06103 9030-0, zu erreichen.

red

Lesen Sie auch:

Aufatmen: Vollsperrung zwischen Offenbach und Bürgel kürzer als gedacht

Die Vollsperrung zwischen Offenbach und Bürgel soll neun Monate kürzer sein als eigentlich gedacht.

Eltern vergessen Baby in Tierbedarfsgeschäft

Eine Familie aus dem Odenwaldkreis hat ihr zweimonatiges Baby einfach in einem Tierbedarfsgeschäft vergessen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare