Absperrungen am Alpha-Hochhaus

Weiterer Ärger rund um Hessens höchstes Wohnhaus

+
Es war mal ein Parkplatz: Das Areal neben dem Alpha-Hochhaus ist geräumt und eingezäunt, dort wird ein Parkhaus errichtet.

Der ehemalige Parkplatz des Alpha-Hochhauses in Langen ist geräumt, die Bauarbeiter können zur Tat schreiten. Jetzt aber haben die Absperrungen wiederum für Unmut gesorgt.

Langen – Auf dem Gelände will die Firma HBB bekanntlich ein Parkhaus bauen, das später einmal sowohl den Kunden des an der Liebigstraße entstehenden Einkaufszentrums als auch den Hausbewohnern (zur Miete) zur Verfügung stehen soll. Gegen das Projekt hatte sich kurz vor Baubeginn starker Widerstand in Hessens höchstem Wohnhochhaus formiert.

Nun haben die Absperrungen wiederum für Unmut gesorgt. Denn gleichzeitig wurde ein bislang Richtung Bahnhof führender Fußweg gesperrt. Anwohner kritisieren, dass die Fußgänger, unter ihnen auch Schüler, nun eine schmale Stichstraße ohne Gehweg nutzen müssen, was sehr gefährlich sei.

Lesen Sie dazu auch: Feuer im Alpha-Hochhaus

„Wir nehmen die Bedenken ernst. Dort wird in den nächsten Tagen ein Tempolimit auf 20 Stundenkilometer erlassen und es werden Schilder ,Vorsicht Kinder‘ aufgestellt“, kündigt Bürgermeister Frieder Gebhardt an. Er verweist allerdings auch darauf, dass gerade Schulkinder die Möglichkeit hätten, die nur schwach befahrene Straße zu überqueren und über einen kleinen privaten Park- und einen Spielplatz zur Elisabethenstraße zu gelangen.

4000 Bewohner verlassen Londoner Wohntürme wegen Feuergefahr

Brandschutz an Hochhaus erneut überprüft

Geprüft worden sei ferner ein weiteres Mal der Brandschutz. „Ein paar Blumenkübel am Haus müssen versetzt werden, ansonsten ist die Feuerwehrzufahrt gesichert“, resümiert der Rathaus-Chef. Und trotzdem: „Das Ordnungsamt wird diesen Bereich verstärkt im Auge behalten."

Von Markus Schaible

Lesen Sie dazu auch: Neues Einkaufszentrum sorgt im Alpha-Hochhaus für großen Unmut

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare