Lichtburg Filmtheater 

Kino in Langen soll wieder eröffnen: Lichtburg Filmtheater ist noch im Wartestand

+
So soll es bald auch wieder in Langen sein: Das Kino wird wieder öffnen, sagt der Betreibe des des Lichtburg Filmtheaters. (Symbolbild) 

Erst vor kurzem feierte das Kino in Langen seine Renaissance. Dann kam Corona. Jetzt steht der Betreiber vor einer großen Herausforderung. 

Langen – Die Aussage von Stefan Burger ist klar: „Die Lichtburg wird wieder öffnen!“, sagt der Mann, der das Langener Kino erst im vergangenen Dezember wieder in Betrieb genommen hatte und damit mitten in der so wichtigen Anfangsphase von der krisenbedingten Schließung erwischt wurde.

Nur: Wann diese Wiedereröffnung sein wird, ist noch völlig unklar. Zwar dürfen seit gestern in Hessen Kinos wieder Besucher empfangen, doch Burger nutzt diese Möglichkeit nicht. Zu viel sei ungeklärt. 

„Es gibt keinen wirklichen Plan, weil ich nicht wüsste, wie der aussehen sollte“, sagt Burger. Es müssten extreme Schutzmaßnahmen ergriffen werden. Und die Zahl der Besucher, die dann rein dürften, liege bei vielleicht einem Drittel der normalen Kapazität.

Zudem: Es gibt derzeit keinerlei Filme, die neu anlaufen. „Jetzt beginnt ja sowieso die Zeit, in der die Menschen viel draußen sind und eher weniger ins Kino gehen.“ Normalerweise locken dann Blockbuster die Besucher an – „ich hatte da auf James Bond und Mulan gehofft“. Doch beide Starts sind verschoben worden.

Wie die gesamte Branche wünscht sich auch Burger ein Gesamtkonzept für Deutschland mit einheitlichen Maßnahmen. Und einer gewissen Vorlaufzeit, damit neue Filme auch entsprechend beworben werden können.

Er werde sich die Entwicklung genau ansehen und dann entscheiden, ob und wenn ja wann eine Wiedereröffnung der Lichtburg sinnvoll ist, erklärt Burger. Sehr erfreut ist er über viele freundliche Mails, Briefe und Worte, die er in den vergangenen Wochen erhalten habe. Ein großes Lob spricht er auch an die Besitzer der Immobilie in der Bahnstraße 73b aus: „Meine Vermieter unterstützen mich in den schwierigen Zeiten bestmöglich.“

Für ihn persönlich hat sich jetzt zumindest eine andere Möglichkeit ergeben, damit etwas Geld in die Kasse kommt: In Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Homburg startet Burger am Mittwoch, 20. Mai, für sechs Wochen ein Autokino. „Vielleicht wäre so was ja auch in Langen möglich“, überlegt er.

Von Markus Schaible

Auch das Mehrgenerationenhaus ZenJA in Langen darf nach längerer Pause wieder öffnen. Vieles findet trotzdem noch nicht statt - und einiges nur online. 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare