Besuch vom Bürgermeister

Langen: Neu gewähltes Jugendforum lernt sich kennen

Das Jugendforum ist zum ersten Mal in seiner neuen Konstellation zusammengekommen. Neben Abstimmungen und Diskussionen ist es den Mitgliedern wichtig, auch Spaß zu haben.
+
Das Jugendforum ist zum ersten Mal in seiner neuen Konstellation zusammengekommen. Neben Abstimmungen und Diskussionen ist es den Mitgliedern wichtig, auch Spaß zu haben.

Für viele der Kinder und Jugendlichen des Langener Jugendforums ist es das erste Mal, dass sie sich persönlich treffen. Damit sich besonders diejenigen, die zur zweiten Legislaturperiode neues Mitglied geworden sind, erst mal kennenlernen können, bevor sie wichtige Entscheidungen treffen, wurde die Wahl des Vorstands verschoben.

Langen – Der aktuelle Vorsitzende Jonathan Bari erklärt die Entscheidung: „Die Wahl des Vorstands wird auf die nächste Sitzung verschoben, weil wir uns alle noch gar nicht kennen. So ist es schwer, einen Vorstand für zwei Jahre zu wählen, der das Jugendforum vertritt und die Sitzungen leitet.“

Trotzdem verlief die konstituierende Sitzung des Jugendforums nicht ereignislos. Bürgermeister Jan Werner und Langens Erster Stadtrat Stefan Löbig stellten sich den jungen Leuten vor und standen für Fragen zur Verfügung. Wegen eines Treffens zum Ironman – geschwommen wird bekanntlich im Langener Waldsee – mussten die beiden Politiker zwar früher weg als geplant, sie boten aber an, zu einer der nächsten Sitzungen noch einmal zu kommen, um sich den Fragen der Kinder zu stellen.

Doch um erste kritische Fragen des Jugendforums kamen sie nicht herum: Etwa ein verkaufter Bolzplatz, die Auslastung der Schulen oder die medizinische Versorgung waren Themen, die die Kinder und Jugendlichen interessierten. Jan Werner nannte die bisherige Zusammenarbeit mit dem Jugendforum „sehr vielversprechend“. Auch Stefan Löbig lobte die Arbeit der Jugendlichen, die zuletzt den Bau einer Jugendfläche auf dem Areal der „Dreieichgärten“ angestoßen hatten. „Die Jugendlichen haben sich sehr gut aktiv in die Parlamentssitzungen eingebracht. Das war sehr professionell.“

Der Bürgermeister wünscht sich, dass sich das Jugendforum in der neuen Zusammensetzung mit dem Thema Extremismus beschäftigt. „Das ist ein Steckenpferd von mir und ich würde die Jugendlichen gerne dazu anregen, sich damit auseinanderzusetzen.“ Ob und wie das Jugendforum diesen Vorschlag annimmt, wird nach seiner Wahl dann ein Thema für den neuen Vorstand sein.

Die nächste Sitzung des Jugendforums findet am Montag, 10. Mai, um 17 Uhr in der Stadthalle statt. (Theresa Ricke)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare