Gemeinsam grübeln ist gefragt

Neues Anmeldekonzept soll beim beliebten Clubhausquiz für frischen Wind sorgen

Rätselfans unter sich: Neuzugang Evelyn Lusga, Jörg Zelinger (Mitte) und Jürgen Schmidts organisieren das beliebte Pubquiz beim FCL. Sie freuen sich jederzeit über weitere Mitspieler. Nächster Termin ist der 24. Januar. Foto: lotz
+
Rätselfans unter sich: Neuzugang Evelyn Lusga, Jörg Zelinger (Mitte) und Jürgen Schmidts organisieren das beliebte Pubquiz beim FCL. Sie freuen sich jederzeit über weitere Mitspieler. Nächster Termin ist der 24. Januar. 

Wer freitags ins Vereinshaus des Langener FC kommt, findet einmal im Monat eine Menge grübelnde Erwachsene im angrenzenden Nebenraum der Gaststätte vor.

Langen – Jeweils am letzten Freitag im Monat veranstaltet dort der Egelsbacher Jörg Zelinger zusammen mit Jürgen Schmidts und neuerdings Evelyn Lusga das immer beliebter werdende Clubhausquiz. Verschiedene Teams treten hier in sechs wechselnden Kategorien sowie in Bilder- und Song-Rätseln gegeneinander an. Die Besten gewinnen einen Tagespreis und haben die Chance, auch bei der Jahreswertung ganz oben mitzumischen.

Im November 2016 starteten die Veranstalter mit acht Teams, mittlerweile finden rund 15 Gruppen mit jeweils maximal sechs Personen Platz beim beliebten Quiz. „Dass unser Angebot so großen Anklang findet, ist für uns Freud und Leid zugleich“, erzählt Zelinger, der die Idee zum Quiz beim FC hatte. „Wenn sich mehr Teams anmelden als Plätze zu vergeben sind, müssen wir leider immer Absagen erteilen.“

Da lange Zeit immer die gleichen Teams nicht teilnehmen konnten, gibt es seit Kurzem ein neues Konzept zur Anmeldung. Während zuvor galt „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“, wird nun gelost. „Das ist fairer“, erläutert Jürgen Schmidts. Außerdem gebe das auch gern gesehenen Neuzugängen die Chance einzusteigen. „Wir freuen uns immer über neue Gesichter und wollen in diesem Jahr neu durchstarten“, sagen die Quizmaster.

Seit dem Sommer werden Jörg Zelinger und Jürgen Schmidts zudem von Evelyn Lusga unterstützt. „Ein bisschen Weiblichkeit tut uns gut“, lacht Zelinger. Lusga „ersetzt“ Oli Wendland, der kurz vor ihrem Einstieg das Trio verließ. Zelinger und Lusga wiederum kennen sich bereits vom Deutschen Quizverein in Frankfurt, sind also beide schon erfahrene Rätselfreunde.

Man solle aber nicht denken, dass dem Trio die Fragen für ihre Quizabende einfach so zufliegen. „Wir stecken viel Zeit und Arbeit in dieses Hobby“, erzählt Schmidts. Manchmal habe man die zehn Fragen pro Kategorie schnell zusammen, manchmal sei es etwas zäher. „Wir gehen außerdem alle total unterschiedlich an die Zusammenstellung der Fragen heran“, erzählt Evelyn Lusga. Während ihr oft im Alltag Dinge auffallen, die sie gerne „verrätselt“, betreibt Jürgen Schmidts zumeist online Recherche. Eins haben aber alle gemeinsam: „Wir lernen selbst immer wieder dazu“, lacht Zelinger.

Nun geht es also in frischer Besetzung und mit verbessertem Konzept wieder ans Eingemachte. „Unsere Jahreswertung wird auf Null gesetzt, sodass auch neue Teams die Möglichkeit haben, ganz oben mitzumischen“, erklärt Zelinger. Die Teams mit den meisten Punkten stehen dort am Ende des Jahres auf dem Treppchen. Dennoch raten die Organisatoren den Quizteilnehmern, das Ganze nicht zu ernst zu nehmen. „Der Spaß steht bei uns an erster Stelle“, sind sich die Drei einig. Ein persönliches Ziel haben sie sich für die neue Saison gesetzt: „Wir wollen einmal die Stadthalle Langen voll bekommen“, sagt Zelinger. „Wir können uns das für den guten Zweck sehr gut vorstellen.“ Er habe das bei anderen Pubquiz-Veranstaltungen bereits gesehen und halte das für eine sinnvolle Idee. „Mit genug Helfern ist da nichts unmöglich“, glaubt er.

Mitmachen

Der Termin für das nächste reguläre Clubhausquiz beim FC Langen ist Freitag, 24. Januar. Die Anmeldung dafür läuft noch bis Freitag, 10. Januar. Teams mit bis zu sechs Personen können sich dafür per E-Mail anmelden: clubhausquiz@gmail.com. Die weiteren Termine stehen schon fest: Sie sind am 28. Februar und 27. März.

VON JULIA LOTZ

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare