Zeugen gesucht

Männer stellen einfache Frage an S-Bahn-Fahrer - dann greifen sie unvermittelt an

Angriff auf S-Bahnfahrer in Langen bei Frankfurt
+
Nach dem Angriff auf einen S-Bahnfahrer in Langen sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls (Symbolbild).

Der Fahrer einer S-Bahn wird am Bahnhof Langen bei Offenbach von Unbekannten angegriffen. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen des Vorfalls.

Langen – Am Bahnhof Langen in der Nähe von Offenbach ist der Lokführer einer S-Bahn Opfer eines Angriffs geworden. Eine sofort eingeleitete Fahndung der verlief zunächst erfolglos. Der Vorfall zog Verspätungen bei mehreren S-Bahnen nach sich, teilte die Bundespolizei mit.

Nach Einfahrt am Bahnsteig in Langen (Kreis Offenbach) klopften zwei jüngere Männer am Montag (25.01.2021) gegen 18.20 Uhr an die Scheibe des Führerhauses und fragten, ob die S-Bahn nach Frankfurt fahren würde. Als der Fahrer der S-Bahn erklärte in Richtung Darmstadt zu fahren, wurde er laut Bundespolizei durch die geöffnete Scheibe mit Reizgas besprüht.

Angriff auf S-Bahnfahrer in Langen bei Offenbach: Fahndung bislang ohne Erfolg

Unmittelbar nach dem Angriff am Bahnsteig flüchteten die unbekannten Täter. Die sofort eingeleitete Fahndung um den Bereich des Bahnhofs Langen bei Offenbach führte zu keinem Ergebnis. Der Fahrer der S-Bahn konnte nach Angaben der Bundespolizei keine weitere Beschreibung der Angreifer geben.

Der Lokführer erlitt bei dem Angriff eine starke Augenreizung und Rettungssanitäter versorgten ihn noch am Bahnsteig. Seinen Dienst konnte er aufgrund der Verletzungen jedoch nicht weiterführen.

Polizei sucht Zeugen nach Angriff auf Fahrer einer S-Bahn in Langen bei Offenbach

Die Bundespolizei hat gegen die noch unbekannten Täter ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Zeugen, die Hinweise zu den beiden Männern geben können, werden gebeten sich unter der Nummer 069/130145-1103 zu melden.

Nach einem früheren Angriff am Bahnhof Langen in der Nähe von Offenbach beschwerte sich das damalige Opfer über fehlende Zivilcourage der anwesenden Passanten. (jsc)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion