Langen

Wegen Coronavirus: Abi mit Abstand

+
Alles ist angerichtet – heute starten die Abiturprüfungen an der Dreieichschule; 129 junge Leute sind mit dabei und schreiben ihre Prüfungen unter Auflagen. Für den letzten Motivationsschub haben wie immer Familien und Freunde mit Bannern, Plakaten etc. an der Fassade des Gymnasiums gesorgt. 

Von außen sieht alles aus wie immer. Vor der Dreieichschule haben Familien und Freunde motivierende Plakate für die Abiturienten aufgehängt. Innen hat die Schule wegen des Coronavirus einige Sicherheitsvorkehrungen getroffen.

  • Es steht fest: Die Abiturprüfungen in Hessen finden statt.
  • Los geht es mit Englisch.
  • Die Schülerinnen und Schüler müssen ausreichend Sicherheitsabstand einhalten.

Langen – Trotz Coronavirus sollen 129 Zwölftklässler an der Dreieichschule ihr Abitur ablegen. Heute beginnen die schriftlichen Prüfungen. „Stand jetzt sollen alle Prüfungen wie geplant stattfinden“, sagt Studienleiter Dr. Paul Schlöder, der am Gymnasium für die Abi-Prüfungen zuständig ist. Allerdings trifft die Schulleitung besondere Vorkehrungen, um die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten. „Es werden maximal zwölf Schüler in einem Raum schreiben – mit jeweils zwei Metern Abstand zueinander“, sagt Schlöder. Zudem sollen die Prüflinge nicht wie üblich in de Gängen warten, bis es losgeht, sondern sich solange auf dem Schulhof aufhalten. Und es werden Desinfektionsmittelspender aufgestellt.

Abitur in Langen: Prüfungen finden statt

Am Freitag ist Schlöder noch einmal durch alle Abi-Klassen gegangen und hat den Prüflingen mitgeteilt, auf was sie achten müssen. „Die Schüler sind relativ entspannt“, lautet sein Eindruck. Die meisten hätten sich andere Umstände für die wichtigsten Prüfungen ihrer Schullaufbahn gewünscht, machen sich aber keine Sorgen. „Das liegt wohl auch daran, dass wir hier vor Ort im Moment nur wenige Corona-Fälle haben“, sagt Schlöder aus Langen. Im Kollegium gebe es allerdings Sorgen und Ängste, weiß der Studienleiter. Um Lehrer zu schützen, hat die Dreieichschule vorgesorgt. „Wer zu den Risikogruppen zählt, also älter ist oder entsprechende Vorerkrankungen hat, nimmt keine Abiturprüfung ab“, betont Schlöder. Weil das Kollegium der Dreieichschule aber relativ jung sei, habe man nur wenig umplanen müssen. „Unsere Kapazitäten reichen aus“, stellt Schlöder fest.

Und noch mehr Aufmunterung für Nora, Joelle, Franziska, Julian & Co.

Abitur in Langen: Viele leere Unterrichtsräume stehen zur Verfügung

Planmäßig los geht es heute (19.03.2020) mit den Englischprüfungen. 54 Schüler legen diese schriftlich im Leistungs- und Grundkurs ab. Teilnehmerstark sind die Prüfungen in den Leistungskursen Deutsch, PoWi, Geschichte, Sport etc. am 23. März, die 75 Schüler schreiben, sowie in Chemie am 31. März, die stolze 57 Schüler ablegen. „Das Fach ist bei uns schulspezifisch sehr gefragt. Es gibt wohl keine andere Schule, an der so viele Schüler Chemie schreiben“, meint Schlöder. Logistisch am anspruchsvollsten sind die Matheprüfungen, die für den 25. März terminiert sind: Wenn alle 112 Abiturienten wie geplant mitschreiben, müssen sie auf zehn Klassenräume verteilt werden. Da jedoch durch die vom Land verhängte Schulschließung seit Montag alle anderen Schüler frei haben, stehend genügend leere Unterrichtsräume in der Dreieichschule zur Verfügung. „Die meisten wählen Mathe als schriftliches Fach, denn dann haben sie mit der etwaigen mündlichen Nachprüfung noch ein Ass im Ärmel“, weiß Schlöder.

Ausreichend Sicherheitsabstand bei Abitur in Langen

Jeweils ein Raum reicht für die Abiprüfungen in Physik, die neun Schüler am 20. März ablegen, für den Spanisch-LK (24. März) und Französisch-LK (26. März, jeweils zehn Prüflinge) sowie für die Abiturienten im Deutsch-Grundkurs (30. März); für Letztere haben sich nur zwölf Prüflinge angemeldet. „Deutsch ist das Gegenbeispiel zu Mathe“, sagt Schlöder. Nur wenige legten die Prüfungen schriftlich ab, aber mehr als 100 Schüler lassen sich mündlich über Literatur prüfen. Im April müssen noch die Schüler der Grundkurse in Ethik, Geschichte und PoWi ran, hier stehen 22 Teilnehmer auf der Prüfungsliste (1. April) und zum Abschluss schreiben einen Tag später 26 Schüler ihr Bio-Abi. Ob die späteren Prüfungen so haltbar sind, könne zum jetzigen Zeitpunkt natürlich niemand wissen, sagt Schlöder. „In zwei Wochen kann die Lage anders aussehen. Wir merken ja, wie die Ereignisse sich überholen.“ Er gehe indes davon aus, dass jeder planmäßig sein Abitur ablegen könne – eben bloß mit ausreichendem Sicherheitsabstand.

Von Julia Radgen

Dass das Abitur in Hessen stattfinden würde, gab die Staatskanzlei am späten Nachmittag (18.03.2020) auf Twitter bekannt. Verfolgen Sie die Entwicklungen des Coronavirus in Hessen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare