Zweiter Überfall in zwei Tagen

Überfall auf Rossmann: Räuber bedroht Mitarbeiterinnen mit Waffe

Langen – Es ist der zweite bewaffnete Überfall innerhalb von zwei Tagen in Langen: Ein Unbekannter hat am Samstag den Rossmann an der Elisabeth-Selbert-Allee überfallen und die Angestellten mit der Waffe bedroht.

Was war geschehen? Drei Mitarbeiterinnen einer Rossmann-Filiale in der Elisabeth-Selbert-Allee bekamen einen gehörigen Schreck, als ihnen kurz nach der Öffnungszeit gegen 8 Uhr ein bewaffneter Mann im Markt gegenüberstand. Der zirka 35-Jährige Verbrecher verlangte von den 40-, 20- und 18-jährigen Angestellten unter Vorhalt einer Pistole die Herausgabe der Einnahmen aus dem Tresor sowie den Kassen.

Das überwiegend in Scheinen erbeutete Geld im dreistelligen Bereich stopfte sich der Täter in die Jackentaschen und rannte aus dem Markt und anschließend über die Nördliche Ringstraße davon. Kunden waren zur Überfallszeit nicht anwesend. Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem Ganoven verlief bislang ergebnislos.

Täter war zirka 1,70 Meter groß

Ergänzende Täterbeschreibung: zirka 1,70 Meter, schwarzes Tuch als Maskierung ins Gesicht gezogen, seitlicher, dunkler Bartansatz, sprach akzentfrei Deutsch, trug schwarze lange Jacke (Parka ähnlich), dunkle Jeans, Schuhe und eine Baseballkappe mit weißem Aufdruck. Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo unter 069/8098-1234.

Es war der zweite bewaffnete Raubüberfall innerhalb von zwei Tagen in Langen: Ein Unbekannter überfiel am Freitagabend um 21.50 Uhr den Nahkauf an der Bahnstraße. Er bedrohte die 22- und 54-Jährigen Angestellten mit einer schwarzen Pistole, öffnete die Kasse und entnahm das darin befindliche Bargeld.

Kunden hielten sich zum Zeitpunkt des Überfalls nicht im Kassenbereich auf. Im weiteren Verlauf flüchtete der Täter aus dem Markt zu Fuß in Richtung Bahnhof. Das Geld führte er in einer weißen Plastiktüte mit sich.

SOS vom Smartphone: Das Mobiltelefon als Nothelfer

Nachfolgende Beschreibung des Räubers liegt vor: Männlich, 25 bis 30 Jahre, zirka 175 Zentimeter groß, schlanke Gestalt, dunkle Jacke, dunkle Hose, dunkle Wollhandschuhe und schwarze Kopf-/ Gesichtshaube. Zeugen werden gebeten, die zuständige Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069/8098 1234 oder jede andere Polizeidienststelle zu kontaktieren. (chw)

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion