Verkehrs- und Verschönerungsverein sorgt für Blumenschmuck

Eine Stadt blüht auf

+
Das Alte Rathaus ist immer ein Hingucker, sieht aber mit dem Blumenschmuck des Verkehrs- und Verschönerungsvereins noch besser aus.

Langen - Es wird wieder farbenfroh: Der Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) setzt seine im Jahr 2002 ins Leben gerufene Aktion „Langen blüht auf“ auch 2018 fort.

Der Verein schmückt wieder Blumenpyramiden und Blumenampeln mit Geranien, die auf öffentlichen Plätzen, Straßen und an Straßenlaternen das Stadtbild verschönern. „Langen blüht auf“ – in diesem Jahr allerdings „nur“ auf Vorjahresniveau. Denn bisher konnte die eigens für die Aktion gegründete VVV-Arbeitsgruppe jedes Jahr noch eine Schippe drauflegen. Dafür fehlt jetzt aber nach den Worten des VVV-Vorsitzenden Walter Metzger der finanzielle Spielraum. „Wir können die Begrünungsaktion nur ausbauen, wenn wir weitere Sponsoren oder neue Mitglieder finden.“

Für „Langen blüht auf“ blättert der VVV in diesem Jahr 10 000 Euro auf den Tisch. Das Geld wird zum einen durch die Mitgliedsbeiträge aufgebracht und zum anderen von Sponsoren. Das sind die Volksbank Dreieich, die Sparkasse Langen-Seligenstadt und die Jagdgenossenschaft Langen. Außerdem tragen die Kommunalen Betriebe zum Erhalt des Blumenschmucks bei, indem sie die Pflanzen gießen.

Wegen der Sanierung der Bahnbrücke wird Langen dort dieses Mal nicht aufblühen. Dafür hängen insgesamt 74 Blumenampeln am Spielplatz Tarsusanlage (vier), auf dem Areal Stadtkirche, Altes Rathaus und Bachgasse (acht), in der Innenstadt mit Bahnstraße und Lutherplatz (14), im Einmündungsbereich Frankfurter Straße/Nördliche Ringstraße (acht), auf der Westseite des Bahnhofsvorplatzes (zwei), an der Frankfurter Straße (drei), an der Brücke der Pittlerstraße über die Nordumgehung (sechs) und im Wirtschaftsstandort Neurott an der Robert-Bosch-Straße (29).

Zehn Dinge, die jeder Hesse kennen sollte

Seine sechs Blumenpyramiden platziert der VVV auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz (zwei), auf dem Europaplatz auf der Bahnhofs-Ostseite (eine), an der Fahrgasse (eine) und im Verlauf der Bahnstraße (zwei). „Wir freuen uns auf jedes neue Mitglied”, betont Metzger. „Schon ab zwölf Euro pro Person können alle Langener, alle ‚Oigeplackte‘ und alle Freunde Langens in den VVV eintreten.“ Wer Mitglied werden möchte, meldet sich beim VVV, sendet eine E-Mail an info@vvv-langen.de oder geht unter vvv-langen.de zum „Anmeldeformular”. (ble)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.