Lückenschluss mit 53 Häusern

Nassauische Heimstätte im Belzborn mit „Langener Wiesen“ am Start

+
Auf dem Luftbild vom April sind die Freiflächen im Baugebiet Belzborn gut zu erkennen. Nun entstehen dort Doppel- und Reihenhäuser.

Langen - Das neue Wohngebiet Belzborn im Süden der Stadt ist schnell gewachsen, nun werden auch die letzten noch unbebauten Flächen zügig entwickelt: Die Nassauische Heimstätte wird dort unter dem Projektnamen „Langener Wiesen“ 53 Häuser bauen.

„Wohnen und Leben zwischen Stadt und Natur“ – mit diesem Slogan wirbt die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt für ihre „Langener Wiesen“ (www.langener-wiesen.de) mitten im Neubaugebiet zwischen Darmstädter und Egelsbacher Straße am Südrand der Stadt. Entstehen werden insgesamt 53 Doppel- und Reihenhäuser. Die Gesamtwohnfläche beträgt knapp 8500 Quadratmeter. „Vor allem Familien sollen dort neuen Wohnraum finden“, heißt es in einer Mitteilung. Die Fertigstellung ist für Ende 2020 geplant.

In den „Langener Wiesen“ errichtet die Nassauische Heimstätte/Wohnstadt drei verschiedene Häusertypen. Zu sehen sind hier die beiden Reihenhaus-Varianten.

Die Häuser entstehen westlich der Darmstädter Straße in sonniger Süd- und Westlage. 22 Doppelhaushälften werden entlang der Egelsbacher Straße und des Konrad-Frey-Rings gebaut. Sie bieten 162 Quadratmeter Wohnfläche. Nur einen Quadratmeter weniger Wohnfläche haben die 21 Reihenhäuser, die am Rosa-Reichert-Ring und am Konrad-Frey-Ring entstehen.
Weitere zehn Reihenhäuser werden an der Darmstädter Straße errichtet. Sie bieten 148 oder 158 Quadratmeter Wohnfläche. Abstellmöglichkeiten für Autos und Fahrräder gibt es in Form von Garagen- oder Stellplätzen und Carports direkt am Haus. Alle Häuser werden energiesparend mit Fernwärme versorgt und sind mit einem energieeffizienten Wärmedämmverbundsystem ausgestattet. Als Preisbeispiel nennt die Nassauische ein Reihenmittelhaus inklusive Carport für 548.000 Euro.

Die Unternehmensgruppe hat sich das Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2021 rund 4900 neue Wohnungen zu bauen, 3800 davon zur Miete. Geschäftsführer Constantin Westphal betont, dass die Bereitstellung von bezahlbarem Wohnraum nach wie vor die Kernaufgabe der Nassauischen Heimstätte sei: „In einem Ballungsraum wie dem Rhein-Main-Gebiet haben viele Paare, vor allem junge Familien mit Kindern, den Traum von einem eigenen Heim. Diesen Traum können sie sich in den ,Langener Wiesen‘ verwirklichen.“ (ble)

Bilder: Baustelle Heckenborn

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare