„So nah. So gut. So Langen“

Citymarketing-Initiative kürt Gewinner

+
Patric Schilken sicherte sich mit der richtigen Antwort den Hauptpreis im Wert von 300 Euro. Es gratulierten (von links) Walter Metzger von der Sparkasse Langen-Seligenstadt), Zaklina Arar und Joachim Kolbe (städtische Wirtschaftsförderung) und Stefan Schmidt von der Volksbank Dreieich.

Langen - Seit knapp anderthalb Jahren rührt die Citymarketing-Initiative „So nah. So gut. So Langen“ die Werbetrommel für das Einkaufen in der Stadt.

Der Zusammenschluss aus Händlern, Dienstleistern, Banken, Gastronomen, Handwerkern, Kirchen, Verkehrs- und Verschönerungs- und Gewerbeverein sowie den Stadtwerken und der Stadt möchte Kunden dazu bringen, beim örtlichen Einzelhandel einzukaufen anstatt im Netz oder umliegenden Einkaufszentren zu shoppen. Dafür hat die SoSoSo-Initiative unter anderem die Langener Einkaufsgutscheine ins Leben gerufen, die laut Stadt zu einem echten Renner geworden sind.

Auf sie bezog sich auch die große Weihnachtsverlosung der Citymarketing-Initiative: Dabei galt es die Frage zu beantworten, wie viele Annahmestellen es mittlerweile für die Gutscheinkarten gibt. Die Lösung musste bis Heiligabend abgeschickt werden, im neuen Jahr wurden nun die Gewinner benachrichtigt. Über den Hauptpreis freuen kann sich Patric Schilken aus Langen: Er wusste, dass sich die Gutscheine in 107 örtlichen Geschäften einlösen lassen – und kann davon nun selbst Gebrauch machen. Für den Hauptgewinner stifteten die Sparkasse Langen-Seligenstadt und die Volksbank Dreieich Einkaufsgutscheine im Wert von 300 Euro. Dazu sponsorten die Geldinstitute für die Zweitplatzierte Regine Sachs Gutscheine über 200 Euro und für Ilka Bartz im Wert von 100 Euro. Beide leben ebenfalls in Langen.

Insgesamt gingen 1 948 Teilnahmekarten ein. „Eine beachtliche Resonanz“, finden Bürgermeister Frieder Gebhardt und Wirtschaftsförderer Joachim Kolbe. Der Großteil – 1 681 – kam dabei aus der Sterzbachstadt. Neben den Hauptpreisen wurden rund 100 weitere Gutscheine verlost. Die Gewinner wurden jüngst von den Sternsingern der Katholischen Kirche gezogen. Die Gutscheine gelten für die Sprachschule Multilingua, die Goldschmiede von Britta Schwalm und die Kunst von Martina Retzdorf, das Steigenberger Hotel, das Atelier Hautnah, Welt der Weine, Lederwaren Keim, Kaufhaus Braun, No 14 Second Hand, den Weltladen, die Buchhandlungen Der Buchladen und Litera, Eiscafé la Dolce Vita, Juwelier Tröger, Spielzeugträume, Bentrup Tee und mehr, Café Beans und die Rosen Apotheke. Zusätzlich wurden zehn Mal zwei Eintrittskarten für das „Edle Klänge“-Kammerkonzert am Sonntag im evangelischen Petrus-Gemeindehaus verlost. Insgesamt kam so ein Wert von rund 2 500 Euro zusammen. Alle Gewinner sind benachrichtigt. Sie erhalten ihre Gutscheine im Rathaus oder können sie sich zuschicken lassen.

Mit diesen sieben Tipps sparen Sie im Alltag viel Geld

Für alle, die die Gutscheine selbst weiterverschenken wollen, sind die Plastikkarten im Wert von fünf bis 20 Euro bei der Sparkasse, Zimmerstraße 25, der Volksbank, Bahnstraße 11-15, Bentrup Tee & mehr, Bahnstraße 12, Spielzeugträume, Gartenstraße 1-3, Ohrstudio Langen, Westendstraße 2, Welt der Weine, Fahrgasse 19, Eigenart, August-Bebel-Straße 25, Der Buchladen, Lutherplatz 2, und der Metzgerei Bode, Taunusstraße 16, zu erstehen. (jrd)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare