Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg

Im Feld gefunden: Panzergranate in Langen gesprengt

Langen - Überbleibsel aus dem Zweiten Weltkrieg: Eine Panzergranate hat der Kampfmittelräumdienst am Pfingstmontag in der nördlichen Langener Feldgemarkung gesprengt.

Ein in einem Feld nahe der Frankfurter Straße aufgefundener verrosteter Gegenstand rief am Montagvormittag Polizei und Kampfmittelräumdienst auf den Plan. Gegen 9 Uhr wurde der Fund der Langener Polizei gemeldet. Umgehend sperrten die Beamten den Bereich um die Fundstelle ab, da es sich nach erster Einschätzung um eine Granate handelte. Aufgrund des Sicherheitsradius’ von gut 200 Metern waren zeitweise auch angrenzende Schrebergärten betroffen.

Gewissheit brachte der wenig später eintreffende Spezialist des Kampfmittelräumdienstes, der den Gegenstand als Panzergranate aus dem Zweiten Weltkrieg identifizierte und diesen um 12 Uhr vor Ort sicher sprengte; es handelte sich um einen Blindgänger.

Noch immer befinden sich viele mit Zündern versehene Sprengkörper unentdeckt unter der Erdoberfläche und kommen gelegentlich zum Vorschein. Wer auf einen solchen zumeist angerosteten Gegenstand trifft, sollte sich sofort entfernen und die Polizei über den Notruf informieren. (ble)

Polizei stellt Waffen, Drogen und Schmuck sicher: Fotos

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion