Dank Zeugenhinweis

Polizei schnappt zwei mutmaßliche Graffiti-Sprayer

+
Unter anderem für dieses Graffiti sollen die beiden Verdächtigen verantwortlich sein.

Langen/Neu-Isenburg - Sie sollen mehrere Hauswände, Garagen und weitere Gebäude in Langen und Neu-Isenburg mit Farbe besprüht haben. Jetzt hat die Polizei zwei Personen festgenommen.

Wie die Polizei berichtet, alarmiert ein aufmerksamer Zeuge gestern Abend die Beamten gegen 23.40 Uhr. Seiner Aussage nach würden zu diesem Zeitpunkt gerade zwei Personen Hauswände in der Fahrgasse in Langen mit Farbe besprühen. Vor Ort entdecken die Einsatzkräfte dann auch eine 17-Jährige sowie einen 19-Jährigen - beide werden festgenommen. Außerdem stellen die Beamten mehrere Spraydosen sicher. Der Vorwurf: Die beiden Verdächtigen sollen mehrere Hauswände und Stromkästen mit Tags versehen haben - darunter den Schriftzug "FINO", wobei in das "O" der Buchstabe "A" geschrieben wurde.

Die Beamten stellen schließlich fest, dass nicht nur in der Fahrgasse Wände verunreinigt wurden, sondern auch in der Rhein-, Bahn- und Schnaingartenstraße.

Die Ermittler des Sachgebiets Sprayer gehen inzwischen davon aus, dass die beiden Verdächtigen zwischen dem 6. und 15. April auch in Neu-Isenburg Tags unter anderem an einem Gebäude, zwei Garagen und an einem Trafohaus hinterlassen. Die Höhe des Schadens in allen Fällen ist noch unklar.

Der 17-Jährigen aus Langen sowie dem 19-Jährigen aus Neu-Isenburg droht jetzt ein Strafverfahren. Außerdem sucht die Polizei weitere Geschädigte. Sie sollen sich entweder auf der Station in Neu-Isenburg (06102-2902-0) oder Langen (06103-9030-0) melden. (jo)

Living Walls: Graffiti in Offenbach

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion