Im Neurott

Sanierung der Raiffeisenstraße steckt im Stau

+
Symbolbild

Langen - Anlieger der Raiffeisenstraße, also vorwiegend Gewerbetreibende, sind bereits von der Stadt informiert worden: Die Bauarbeiten an der Piste im Neurott, die unter anderem verbreitert und so für die neuen Verkehrsflüsse im Gewerbegebiet fitgemacht wird, sind nicht wie gewünscht (und wie öffentlich angekündigt) vorangekommen. Von Holger Borchard

Hieß es im Sommer, dass der Aus- und Umbau zum Jahreswechsel abgeschlossen sein soll, kommt man inzwischen nicht mal mehr mit drei Monaten Verspätung hin – die Planung läuft aktuell auf die Freigabe Ende Mai hinaus. So zumindest avisiert es der städtische Fachdienst Bauwesen, Stadt- und Umweltplanung im jüngst verschickten Infobrief. „Aufgrund des vergleichsweise nassen und kalten Wetters haben sich die Bauarbeiten leider verzögert, zudem haben schlechte Bodenverhältnisse Maßnahmen der Untergrundstabilisierung und Bodenverbesserung notwendig gemacht, was ebenfalls zur Verzögerung beigetragen hat“, erfahren die Angeschriebenen.

Die weiteren Aussichten: Der aktuelle Bauabschnitt südliche Straßenseite wird ab nächster Woche asphaltiert. Die Zufahrt ist für circa eine Woche nur noch über die Nordseite möglich, das betrifft vor allem die Hausnummern 6 bis 14. Danach wird in den nächsten Bauabschnitt gewechselt, sodass voraussichtlich ab Mitte April der neue Straßenteil befahrbar ist und der alte abge-brochen wird. Die Grundstücke werden dann über provisorische Zufahrten zu erreichen sein.

Das Wichtigste zum Thema Stau

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare