Vorgezogene Bescherung

„Schaufenster Langen“: 175 Gewinner gezogen 

+
Sandra Macholdt aus Dreieich ist eine der drei Hauptgewinnerinnen unseres Weihnachts-Gewinnspiels „Schaufenster Langen“. Bei der Übergabe der Einkaufsgutscheine in den Räumen der Sparkasse Langen-Seligenstadt gratulierten (von links) Torsten Reuter für die „Hausherren“, Bürgermeister Frieder Gebhardt und der Organisator des Preisausschreibens, unser Mediaberater Bernd Koch.

Das „Schaufenster Langen 2019“ ist das 41. Weihnachts-Gewinnspiel unserer Zeitung. Insgesamt sind 175 Gewinner gezogen worden. 

Langen - Es ist im Vorfeld unserer Gewinnerziehung immer Anlass für augenzwinkernde Diskussionen: Sollten die Hauptpreise beim „Schaufenster Langen“ besser an einen Langener gehen, damit das Geld in der Stadt bleibt? Oder doch lieber an Auswärtige, die dann zum Einkaufen nach Langen kommen und feststellen, wie vielfältig das Angebot hier ist? Befürworter der zweiten Möglichkeit kommen in diesem Jahr ganz besonders auf ihre Kosten: Denn die „Glücksfeen“ Bürgermeister Frieder Gebhardt, Erster Stadtrat Stefan Löbig und Torsten Reuter (Sparkasse Langen-Seligenstadt) vergaben gleich alle drei Hauptpreise an Auswärtige. Zwei Gewinner kommen aus Dreieich, einer aus Rodgau.

Mehrere tausend Teilnehmer bei „Schaufenster Langen“ 

In unserer schnelllebigen Welt legen wir Wert auf Tradition: Das „Schaufenster Langen 2019“ ist das 41. Weihnachts-Gewinnspiel unserer Zeitung. Zum 17. Mal bereits fand die Gewinnerziehung in der Hauptstelle der Sparkasse Langen-Seligenstadt statt. Und: Das Schaufenster ist absolut analog. Nur von Hand ausgefüllte, aus der Zeitungsbeilage ausgeschnittene Original-Lösungscoupons können teilnehmen.

Mehrere tausend, teilweise auf kunstvolle Karten aufgeklebte Coupons waren es wieder, die sich letztlich auf dem Tisch häuften. Erstmals mit dabei im bewährten Kreise von Vertretern der Sparkasse, der Stadt, des Gewerbe- sowie des Verkehrs- und Verschönerungsvereins: Jelisaweta Scherdel, neue Anzeigenleiterin unserer Mediengruppe. Sie verfolgte, wie Bürgermeister Gebhardt zur Tat schritt, den ersten Coupon herausfischte und gleich mal nachfragte, ob denn der Lösungssatz auch der richtige sei. Er war es: „Anregungen für die Weihnachtsgeschenke bietet Ihnen in der Adventszeit das Schaufenster Langen“ stand da zu lesen – die 83 erforderlichen Buchstaben waren in Tannenbäumchen in den Anzeigen der 32-seitigen Beilage verteilt gewesen.

Lisa Maria Wissner aus Dreieich, das ist der Name, den Gebhardt sodann verkündete. Sie darf sich über Einkaufsgutscheine im Wert von 500 Euro freuen – einzulösen in allen Langener Geschäften, die im „Schaufenster“ inseriert haben. Leider hatte die Hauptgewinnerin keine Möglichkeit, gleich in die Sparkasse zu kommen, um die Gutscheine bei einem Gläschen Sekt persönlich in Empfang zu nehmen; ebenso wenig wie die Gewinnerin des zweiten Preises (Gutscheine im Wert von 250 Euro): Rita Nowak-Edelmann aus Rodgau.

„Schaufenster Langen“: Insgesamt 175 Gewinner gezogen 

Glück hatten wir aber bei Sandra Macholdt aus Dreieich. Sie hatte den Coupon zwar gar nicht selbst ausgefüllt (ihr Mann Dieter hatte ihren Namen eingetragen), gemeinsam kamen sie aber nach Langen geeilt. Für Sandra Macholdt kein ungewohnter Weg, unterrichtet sie doch einen guten Steinwurf von der Sparkasse entfernt in der Adolf-Reichwein-Schule.

Das einzige, was sie bei einem Weihnachtsgewinnspiel mal gewonnen habe, sei ein Tannenbaum, verriet sie: „Aber da hatten wir schon einen gekauft.“ Nun darf sie auf unsere Kosten für 150 Euro einkaufen – oder ausgehen: „Vielleicht gehen wir mit dem Geld auch schön essen“, überlegte sie: „Mein Mann hat es sich ja auch verdient.“

Insgesamt wurden beim „Schaufenster Langen“ 175 Gewinner gezogen – alle Namen veröffentlichen wir in unserer Samstagausgabe.   Von Markus Schaible

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare