Mann wird von Joggerin erstversorgt

Unfall auf K168: Radler schwer verletzt in Klinik geflogen

Langen/Egelsbach - Ein Auto erfasst einen Radfahrer, der die Straße überqueren will. Dabei wird der Radler schwer verletzt. Mittlerweile ist er außer Lebensgefahr.

Schlimmer Unfall auf der Kreisstraße 168 zwischen Langen und Egelsbach: Wie die Polizei heute Vormittag auf Anfrage erklärte, wurde gestern Nachmittag gegen 16 Uhr ein Fahrradfahrern von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Demnach war der 60 Jahre alte Autofahrer von Egelsbach kommend in Richtung Langen unterwegs, als plötzlich vor ihm ein 77-jähriger Radfahrer aus Langen die Straße überqueren wollte. Der Mann kam gemeinsam mit seiner Ehefrau aus dem Feldweg mit der Anschrift „Außerhalb“. Offensichtlich hatte der 77-Jährige das Auto übersehen, so dass der 60-Jährige Fahrzeugführer nicht mehr rechtzeitig bremsen oder ausweichen konnte und den Radler erfasste.

Der 77-Jährige erlitt unter anderem Kopfverletzungen und wurde sofort mit einem Hubschrauber in die Uniklinik nach Frankfurt geflogen. Dafür sperrte die Polizei die Straße bis etwa 20 Uhr komplett ab. Mittlerweile ist der Mann glücklicherweise außer Lebensgefahr. Dies dürfte er wohl auch einer engagierten Ersthelferin zu verdanken haben. „Ein 43 Jahre alte Joggerin hat sich hervorragend um den verletzten Mann gekümmert“, schilderte Polizeisprecher Michael Malkmus. Zur Klärung des genauen Unfallverlaufs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Am Auto entstand zudem ein Sachschaden von rund 3000 Euro.

Archivbilder

Unfall auf der A661: Wagen kommt von Straße ab 

dani

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion