31.000 Euro für Autismus-Therapieinstitut

Spende ermöglicht 80 neue Therapieplätze

+
Dieses Geld ist wirklich ein Segen: Irmgard Döringer, Leiterin des Langener Autismus-Therapieinstituts, freut sich über eine satte Spende aus den Händen von Edgar Vieth und Monika Mölders.

Langen - Eine Spende in dieser Höhe gibt’s nicht alle Tage: 31.109,42 Euro überweist die Romius-Stiftung aus Baden-Württemberg an das Langener Autismus-Therapieinstitut.

Edgar Vieth, Mitglied des Stiftungsrates, und Dr. Monika Mölders vom Stiftungsvorstand überreichten nun den symbolischen Scheck an Leiterin Irmgard Döringer. „Ich bin sehr beeindruckt von der Arbeit des Therapieinstituts“, sagte Edgar Vieth bei der Übergabe.

Hinter der Stiftung steht der Pharmakonzern Roche. Im Dezember sammelten dessen Mitarbeiter in Deutschland anlässlich einer Weihnachtsaktion 15.554,71 Euro für den guten Zweck. Die Spende wurde von den deutschen Roche-Gesellschaften verdoppelt auf 31.109.42 Euro und über die Rominus-Stiftung koordiniert. „Die hohe Spendenbereitschaft zeigt, dass es den Roche-Mitarbeitern eine Herzensangelegenheit ist, sich für kranke Kinder einzusetzen“, verdeutlicht Edgar Vieth. Und das Engagement des Autismus-Therapieinstituts zu unterstützen, entspreche ihrem Verständnis von der Wahrnehmung gesellschaftlicher Verantwortung.

„Der Bedarf an Therapieplätzen für Kinder mit Autismus ist groß"

Irmgard Döringer, die die Spende für das Autismus-Therapieinstitut in Empfang nahm, freut sich erst recht. „Der Bedarf an Therapieplätzen für Kinder mit Autismus ist groß. Mit der Spende können wir neue Therapieräume an verschiedenen Standorten in Südhessen ausstatten und insgesamt 80 Kinder neu aufnehmen.“ Das sei ein Meilenstein in der regionalen Versorgung der betroffenen Kinder und ihrer Familien, konstatiert sie.

Das Therapieinstitut Langen ist als spezielle überregionale Frühförderstelle für Kinder mit Autismus anerkannt. Es stellt zudem ein spezielles Therapie- und Beratungsangebot für betroffene Kinder, Jugendliche und Erwachsene zur Verfügung und berät Kindertagesstätten, Schulen sowie Wohn- und Arbeitseinrichtungen. Fachkräfte können sich über ein umfangreiches Fortbildungsangebot über Autismus sachkundig machen. Nähere Infos zu dem Institut gibt’s im Internet: www.autismus-langen.de

cor

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare