Tafelverein weiht neues Domizil ein

Ab Montag viermal die Woche Ausgabe

Langen - Einschneidende Veränderungen zeichnen sich bei der Langener Tafel ab. Dies hängt auch mit dem neuen Domizil zusammen.  Von Holger Borchard 

Der aktuell laufende Umzug vom Gemeindesaal St. Albertus Magnus in die Friedrich-Ebert-Straße 1 bringt sowohl organisatorisch als auch bei der Lebensmittelausgabe Neuerungen, von denen sich die Ehrenamtlichen in der Verantwortung erheblich effizientere Abläufe versprechen. Für die Hilfsbedürftigen beginnt das Ganze freilich mit einer „Nullrunde“, denn: diese Woche findet keine Tafel-Ausgabe statt.

Der Countdown läuft: Am 4. Oktober feiert der Tafelverein die Einweihung des neuen Domizils. Dazu sind interessierte Besucher ab 11 Uhr willkommen. Schon zwei Tage später, am Montag, 6., soll die Ausgabe von Lebensmitteln an bedürftige Menschen aus Langen, Egelsbach, Dreieich und Erzhausen dort anlaufen – und zwar viermal die Woche: am Montagnachmittag sowie jeweils dienstags, donnerstags und freitags am Vormittag.

Weitere Informationen zur Langener Tafel gibt es im Internet.

„Wir erhoffen uns von diesen vier Terminen eine deutliche Reduzierung der Ausgabezeiten an den einzelnen Tagen“, erläutert Friedelgaard Pietsch, Vorsitzende der Langener Tafel. Fraglos erleichtern werde die Arbeit künftig der Umstand, dass Lager und Ausgabestelle unter einem Dach seien. „Und mit dem neuen Ausgabesystem können wir die Durchlaufzeit unserer Gäste verringern, was nicht nur alleinerziehenden Müttern mit kleinen Kindern Rechnung trägt, sondern auch unseren Anwohnern und Nachbarn“, so Pietsch. Mit dem neuen Ausgabekonzept habe der Tafel-Vorstand eine Gruppenaufteilung ausgearbeitet, die jedem Tafel-Gast mit Infoschreiben in seiner Landessprache zugehe. „Wir sind gespannt, wie das anläuft und freuen uns abgesehen davon jederzeit über weitere ehrenamtliche Helfer und Förderer“, sagt Pietsch. Ihr Dank gilt allen Spendern und Sponsoren, die den Umzug ermöglicht haben.

Die Einweihungsfeier am kommenden Samstag ist Baustein des achten bundesweiten Tafel-Tags, mit dem die Tafelvereine ein Zeichen gegen Armut und Lebensmittelverschwendung setzen wollen. „Wir haben die Einweihung bewusst auf diesen Tag gelegt“, betont Pietsch. Kontakt: 977551, E-Mail: info@langener-tafel.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare