Projekt Technologiepark

Stadtwerke ziehen mit

Langen - Auf große Zustimmung stößt das Projekt Technologiepark bei den Langener Stadtwerken, denen auf dem Areal 4700 Quadratmeter gehören. Direktor Manfred Pusdrowski verspricht sich einen Durchbruch für die Vermarktung der Stadtwerke-Parzelle.

Pusdrowski zieht sogar in Erwägung, dass die Stadtwerke direkt als Investor auftreten. Über das nötige Kapital würden sie schon bald durch den Grundstücksverkauf für das Quartierszentrum an der Liebigstraße verfügen. Es soll auf dem früheren Betriebsgelände der Stadtwerke entstehen.

Lesen Sie dazu auch: 

Ein kleines Silicon Valley

Der Chef der Stadtwerke möchte das vereinnahmte Geld in Immobilien anlegen, um das Vermögen langfristig zu sichern. Ein Bürokomplex „Am Weißen Stein“ könne sich für ein solches Investment eignen. In einer Machbarkeitsstudie wollen die Stadtwerke nun ermitteln, ob ein solches Vorhaben für sie tatsächlich infrage kommt. Immerhin: Durch seine Immobilien GmbH hat das Unternehmen bereits einschlägige Erfahrungen auf diesem Geschäftsfeld.

Die Top 50 der begehrtesten Arbeitgeber

Die Top 50 der begehrtesten Arbeitgeber der Welt

ble

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare