Theater-AG der Dreieichschule

Finanzieller Ansporn für neue Taten

+
Zur Übergabe des Spendenschecks warfen sich die jungen Schauspieler der Theater-AG SpielWerk der Dreieichschule in Schale, sprich in ihre Kostüme: Die Gruppe um ihre Leiterin Katrin Aurich (hinten rechts) kann sich über 1000 Euro von der Deka-Bank freuen – Doris Weiß (hinten, Zweite von rechts) hatte sie bei der Mitarbeiteraktion des Wertpapierhauses vorgeschlagen.

Langen - Große Freude bei der Theater-AG SpielWerk der Dreieichschule: Im Herbst gab es eine Auszeichnung, jetzt auch finanzielle Unterstützung.

Ersteres, nämlich den (nicht dotierten) kulturellen Förderpreis 2014 der Stadt Langen, haben sich die jungen Schauspieler um Leiterin Katrin Aurich durch ihr Können erarbeitet. Letzteres, genauer gesagt 1000 Euro von der Deka-Bank, ist dem Losglück geschuldet: Bei der Mitarbeiteraktion wurde der Vorschlag von Doris Weiß, Mütter zweier Schülerinnen am Langener Gymnasium, ausgewählt.

Seit 2007 unterstützt das Wertpapierhaus der Sparkassen das gesellschaftliche Engagement seiner Beschäftigten. Gefördert werden von ihnen vorgeschlagene gemeinnützige Organisationen. „Ich freue mich, dass ich dadurch die Arbeit der Theater AG SpielWerk unterstützen kann, die mir sehr am Herzen liegt“, betont Doris Weiß, die bei der Deka-Bank im Bereich Produkt- und Marktmanagement tätig ist. Insgesamt gehen 25 000 Euro zu gleichen Teilen an 25 Einrichtungen. „Für uns kommt die Spende der Deka-Bank wie gerufen“, freut sich AG-Leiterin Katrin Aurich. „Die 1 000 Euro helfen uns sehr beim Erwerb von Bühnentechnik, Kostümen, Requisiten und Elementen für unsere Kulissen.“

Seit 2007 ist die Theater-AG mit immer rund 20 Fünft- bis Neuntklässlern sowohl aus dem Schul- als auch dem kulturellen Leben der Stadt nicht mehr wegzudenken. Pro Schuljahr wird ein Stück erarbeitet. Seit 2010, als auch der Name SpielWerk entstand, werden diese nicht mehr schulintern, sondern bei fünf bis sechs Aufführungen in der Stadthalle präsentiert – sowohl für die Mitschüler als auch öffentlich. Somit kommen jedes Jahr deutlich über 1000 Zuschauer zusammen. Die bislang letzte Darbietung war im September 2014 „Emil und die Detektive“. (ble)

Dreieichschule: Abiball in Offenbach

Dreieichschule: Abiball in Offenbach

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare